Gast
Am 04.11.2004 um 00:00 Uhr
Hallo Hans,

Studioline-Soundfonts sind uns kein Begriff. Aber Soundfonts werden (zum jetzigen Stand) qualitativ immer schlechter sein, als ein externer Sound-Expander namhafter Firmen - und diese Expander sind am Gebrauchtmarkt schon sehr günstig zu beziehen.

Viele Grüße

Klaus
Administrator

von
Klaus am 04.11.2004
Gast
Am 28.10.2004 um 00:00 Uhr
Auf Ebay wird angeboten: STUDIO LINE (.SF2 Soundfonts) 15 Archiv-Set CD ROMs NEU.
Sind die bekannt, brauchbar und von guter Qualität?

von
2Hans am 28.10.2004
Gast
Am 28.10.2004 um 00:00 Uhr
In einem M2/M8 kann auch noch eine Yamaha DB50XG Soundcard/Daughterboard eingebaut werden?
Besser als Soundfonts ...

von
2Hans am 28.10.2004
Gast
Am 01.03.2004 um 00:00 Uhr
Hallo Stefan,

der mitgelieferte Soundfont für die M-Serie dient eigentlich nur als Demo. Es gibt einige Firmen, die komplette Soundfont-CD's anbieten - aber alle sind nicht unbedingt gut.

Falls du jemanden kennst, der einen EMU-Sampler hat, so wäre Dir in diesem Falle schon weitergeholfen, da der EMU-Sampler in Soundfont-Format konvertieren kann und auch die Sounds ganz gut sind.

Ansonsten suche doch mal bei Ebay nach Soundfont-CD's, dort sollte eigentlich ein grosses Angebot verfügbar sein.

Eine weitere Möglichkeit wäre noch, den Soundfont mit Hilfe eines Soundfont-Editors für den PC selbst zusammenzustellen. Allerdings ist das schon mit viel Aufwand verbunden.

Viele Grüße

Klaus
Administrator

von
Klaus am 01.03.2004
Gast
Am 29.02.2004 um 00:00 Uhr
Hallo,

leider hört sich die Multistation mit den werkseitig mitgelieferten Soundfonts nicht gerade Super an. Gibt es vieleicht auf dem Markt GM-Soundfonts die an die Klasse eines Roland SC88 herrankommen?

von
Stefan Mayer-Korbach am 29.02.2004
Fa. miditool | Sportplatzstraße 13 | D-87784 Westerheim | Telefon: +49 (0) 83 36 - 92 50 | Telefax: +49 (0) 83 36 - 95 25 || Impressum || AGB || Datenschutz ||