Gast
Am 28.02.2003 um 00:00 Uhr
Hallo Friedhelm,

vielen Dank für den Besuch auf unserer Homepage.

Du kannst in der Matrix jeden Kanal so programmieren, dass die Anschlagstärke (Velocity) beeinflusst wird.
Wechsle durch Drücken auf CURSOR in die Matrix, dann ENTER und dann auf VEL.

Nun wähle den Midiausgang, den Du bearbeiten willst (z.B. 1). Jetzt kannst Du mit TRSH, BLW, ABV OFS und Pos die Anhebung (Kompressoreffekt) einstellen.

Wenn rechts oben OMNI steht, so wirkt sich die Einstellung auf alle 16 Midikanäle dieses Ausgangs aus.

Bei folgender Einstellung werden alle Anschlagstärken unter Wert 100 auf 100 gesetzt: TRSH (Threshold) = 100, BLW(Below) = 0
ABV(Above) = 1, OFS(Offset) = 0.

Das bedeutet nun, dass alle Anschlagsstärken über Wert 100 nicht verändert werden, alle Anschlagsstärken unter Wert 100 (z.B. Wert 30)auf 100 gesetzt werden. Wahrscheinlich musst Du etwas experimentieren, bis das Ergebnis stimmt.

Tipp: Stelle die Werte für jeden der 16 Midikanäle einzeln ein. So kannst Du die Drum- und Bass-Spur mit höheren Werten programmieren.

Vorsicht: Bei zu hohen Einstellungen geht die Dynamic des Songs verloren.

Die beste Möglichkeit ist allerdings das nachbearbeiten des Files, nur so kann der optimale Abgleich genau eingestellt werden.

Viele Grüße

Klaus
Administrator

von
Klaus am 28.02.2003
Gast
Am 24.02.2003 um 00:00 Uhr
Hallo,

ich möchte Midifiles aus unterschiedlichen Quellen mit einem MP44 abspielen und über einen Roland JV 1010 wiedergeben.

Wie erreiche ich am einfachsten, dass die Gesamtlautstärke aller Midifiles in etwa GLEICH IST; so dass ich nicht bei jedem Titel nachregeln muss?

Gruß
Friedhelm

von
Friedhelm am 24.02.2003
Fa. miditool | Sportplatzstraße 13 | D-87784 Westerheim | Telefon: +49 (0) 83 36 - 92 50 | Telefax: +49 (0) 83 36 - 95 25 || Impressum || AGB || Datenschutz ||