Gast
Am 22.08.2006 um 00:00 Uhr
Soweit so gut - ich schalte also den MP an, dann den Rechner und wenn dieser dann hochgefahren ist, schiebe ich neue Dateien vom Rechner auf die SCSI-Platte.

Nun nehme ich die Fernbedienung des MP und lade die asg-Datei neu, um meine Veränderungen zu testen ... aber sobald der MP auf die Festplatte zugreifen will, bleibt er erstmal stehen, vermutlich weil der Rechner noch Zugriff hat.

Ich kann also erstmal nix anstellen mit dem MP.
Erst wenn ich länger am Rechner sitze und Dateien hin- und herschiebe funktioniert das, ohne das der MP stehen bleibt. Warum?

Christoph

von
Christoph am 22.08.2006
Gast
Am 22.08.2006 um 00:00 Uhr
Hallo,

das Problem liegt wahrscheinlich an der Übertragung PC zum Miditemp.

Warte so lange, bis an deinem Miditemp das rote Lämpchen (rechts vom Remot-Kabel) erloschen ist. So lange nichts mit der Fernbedienung machen, weil so lange wird noch übertragen. Erst wenn alles drüben ist, kannst Du wieder mit der FB eingreifen.

Und teste wirklich mal das Programm (wie Regina geschrieben hat). Habe früher am PC die Dateien rübergeschoben und dann am Miditemp die Assign-Datei bearbeitet - da haben sich die wildesten Fehler eingeschlichen (der Miditemp arbeitet da beim Speichern der Assign-Datei nicht mehr sauber). Es werden spuren, die schon zugeordenet waren, plötzlich gelöscht oder mit anderen zahlen versehen, echt wild.

Den "miditool Assign-Editor" hat ein Kumpel, der nicht so viel PC-Erfahrung hat - er ist total glücklich.

grüsse
klaus

von
hangloose am 22.08.2006
Gast
Am 22.08.2006 um 00:00 Uhr
Hallo Christoph,

es kann schon vorkommen, dass das Miditemp "hängenbleibt", wenn vom Miditemp und vom PC auf die Festplatte zugegriffen wird.

Also erst die Dateien kopieren, dann PC herunterfahren, Miditemp ausschalten, Verbindung trennen und dann das Miditemp wieder einschalten.

Wenn Du Deine Assign-Dateien nachbearbeiten willst, könntest Du hierbei die PC-Software "miditool Assign-Editor" verwenden. Eine kostenlose Demo-Version steht Dir auf www.miditool.de zur Verfügung.

Viele Grüsse

Regina
Administrator

von
Regina am 22.08.2006
Gast
Am 19.05.2006 um 00:00 Uhr
Hallo Christoph,

zuerst verbindest Du den PC und das Miditemp mit dem SCSI-Kabel (beide Geräte sind dabei ausgeschalten!!!).

Danach schaltest Du ZUERST das Miditemp ein und danach den PC (ausschalten in umgekehrter Reihenfolge).

Nachdem der PC gebootet hat, schau mal in den Windows-Explorer. Dort müsste jetzt eigentlich das Miditemp als zusätzlicher Laufwerksbuchstabe vorhanden sein. Welchen Laufwerksbuchstaben die Miditemp-Festplatte hat, kann man so global nicht sagen. Das kommt darauf an, wie viele Festplatten bzw. Laufwerke bereits bei deinem PC vorhanden sind.

Nun zu Deinem Problem mit den Songnamen.
Wenn Du eine Assign-Datei mit dem Windows Texteditor öffnest, dann muss z.B. bei einem File - bei welchem Du bereits einen längeren Songnamen eingegeben hast - folgendes stehen:

S1A119=B:\\TANZ_DT\\WDDENKST.MID
N:WennDuDenkst
#0 T00-06:1 T07:3 T08-19:4

Das heißt, dem File WDDENKST.MID wurde der Songname -> WennDuDenkst zugewiesen. Und dieser Name wird dann im Normalfall auch im Display des Miditemps angezeigt.

Ist dies nicht der Fall, solltest Du so ein Problem-File mal in ein Sequenzer-Programm einladen. Überprüfe ALLE Midiparts dieses Files, ob dort evtl. Textevents vorhanden sind. Textevents könnten z.B. die Bezeichnung -> Streicher, Bass, Gitarre,... haben. Es wäre aber auch möglich, dass bereits ein anderer längerer Songname als Meta-Tag in einer Midispur vorhanden ist.

Diese Meta-Tags musst Du unbedingt löschen. Denn sobald solche Daten eingetragen sind, kennt sich das Miditemp nicht mehr aus. Deshalb werden auch eigenartige bzw. andere Namen im Display des Miditemps angezeigt.

Das heißt also, dass vor Dir viiiiiiiiiiiel Arbeit liegt, denn Du musst wirklich von jedem Midifile jeden einzelnen Midipart mit dem Listen-Editor eines Sequenzer-Programms öffnen und die Meta-Tags löschen.

Viele Grüße

Regina
Administrator

von
Regina am 19.05.2006
Gast
Am 18.05.2006 um 00:00 Uhr
Hallo,

ich würde gern wissen, wie ich mit dem Multiplayer umgehen muss, wenn er über SCSI-Kabel und -Adapter mit dem PC verbunden ist.

Durch das Master-Slave-Verhältnis bootet entweder PC oder MP nicht mehr richtig hoch. Welche Ein-/Ausschaltreihenfolge muss also beachtet werden?

Ausserdem habe ich noch das Problem, dass - obwohl ich in der Assign-Datei (mit dem PC) die Songnamen angebe, die im Player (Fernbedienung) angezeigt werden sollen, stehen diese dann dort trotzdem anders da - entweder wie der Name der Mididatei oder ganz anders!?
Zum editieren der Assign-Datei benutze ich den Windows Texteditor.

Vielen Dank für eure Antworten schon mal im Voraus!!

Grüße
Christoph

von
Christoph am 18.05.2006
Fa. miditool | Sportplatzstraße 13 | D-87784 Westerheim | Telefon: +49 (0) 83 36 - 92 50 | Telefax: +49 (0) 83 36 - 95 25 || Impressum