Gast
Am 10.09.2008 um 00:00 Uhr
Hallo,

bin neu hier und durch meine Suche nach Infos zur Toshiba-Platte (im Verbund mit dem MP88-W) auf diesen Beitrag gestoßen. Exakt dieses Problem hatte ich auch und konnte es soeben lösen. Hier die Anleitung, falls die noch jemand braucht:

ENTER -> dann CNF -> dann DRV -> dann INS -> dann B:

Anm.: Hier wird die Toshiba-Platte scheinbar überhaupt nur dann akzeptiert, wenn für diesen Laufwerksbuchstaben bereits vorher eine Platte angemeldet war! Tzzz

Na egal. Jetzt kommt die Anzeige: "ID 0: - no response -"

Hier mit dem Rad drehen, bis die Toshiba Platte angezeigt wird (bei mir wars gleich die ID 2).

Jetzt mit ENTER bestätigen. Hier kommt die Anzeige: "Invalid partition table or not found! Do you wish to create a new one?"

Mit ENTER bestätigen.

Die Platte ist angemeldet und Ihr könnt sie ganz normal formatieren:
ENTER -> dann CNF -> dann DRV -> dann FMT -> dann B: (oder eben Eure Auswahl).

Jetzt kommt die Warnung, dass alle Daten der Platte zerstört werden. Einfach ENTER drücken und die Platte wird formatiert. Das wars!

LG
Micha

von
Midnight Joker am 10.09.2008
Gast
Am 01.05.2007 um 00:00 Uhr
Hallo Klaus!

So, hier ist nun die richtige Bezeichnung der Festplatte:
2,5" SCSI Festplatte Toshiba HDD2427 800 MB

Auf der Toshiba Homepage habe ich ein PDF-Dokument gefunden, wo noch folgendes dabei stand: Drive-Model: MK2628 FB / Part-Number: HDD2427 - wenn das was hilft!

Bzgl. Tool auf der Toshiba-Page muss ich noch ein bisserl stöbern. Hab noch nix gefunden. Ich bin schön langsam am Verzweifeln hier.

Gott sei Dank hat mir ein Freund die Festplatte seines (mittlerweile nicht mehr verwendeten) MP88 geliehen, bis ich mit einer eigenen Festplatte wieder halbwegs am Start bin.

Tja, die Band brauchte bis heute 1. Mai (Feiertag in Österreich) das Setup wieder und da hatte ich Stress, 200 Midifiles wieder zum Laufen zu bringen.

Womit bzw. in welchem Rechner muss ich die HD zum Betrieb mit einem MP88 vorbereiten. Ich habe hier in meinem Studio einen WinXP- und einen Apple Mac OSX-Rechner zur Verfügung.

Wenn mein MP88 die HD erkennen würde, dann könnte ich es ja im Player machen, aber er erkennt's ja nicht.

Danke im voraus für die Hilfe - tolles Forum.

LG
Helmut

von
jv1080 am 01.05.2007
Gast
Am 30.04.2007 um 00:00 Uhr
Habe mal eine ungewöhnliche Frage: Und zwar habe ich mir eine 2,5" SCSI Harddisk für meinen MP88 gekauft und die will er einfach nicht anmelden. Überall - no response - !!!

Nun frage ich mich, ob es wohl funktioniert, wenn ich anstelle des Diskettenlaufwerkes einen Card-Reader gleichen Formates einbaue und diesen anschließe? Kann man dann z.B. mit 512 MB SD-Karten sein Programm spielen? Hat da jemand Erfahrung von euch?

Danke im voraus für die Antworten.

LG aus Österreich
Helmut

von
jv1080 am 30.04.2007
Gast
Am 30.04.2007 um 00:00 Uhr
Hallo Helmut,

wie lautet denn die genaue Bezeichnung der Festplatte, die sich nicht anmelden lässt?

Für den Einbau eines Card-Readers ruf am Besten mal bei der SYNTHAX GMBH an und lass Dich mit der Technik-Abteilung verbinden. Oder schick eine Mail an SYNTHAX, diese wird dann an die Technik-Abteilung weitergeleitet.

Hier findest Du alle Kontaktdaten:
http://www.synthax.de/de

Wenn Du die genaue Bezeichnung und Seriennummer Deines Miditemps angibst, wirst Du auf alle Fälle genau beraten; das ist sehr wichtig, da der Einbau auch von dem verwendeten Controller abhängig ist.

Viele Grüsse

Klaus
Administrator

von
Klaus am 30.04.2007
Gast
Am 30.04.2007 um 00:00 Uhr
Hi Klaus!

Also es ist eine Toshiba - soviel kann ich momentan sagen. Muss heute Abend zu Hause mal nachschauen. Dann kann ich dir die genaue Bezeichnung mitteilen.

Wir haben schon alles versucht. Am PC angeschlossen, mit Partition Magic partitioniert, formatiert (FAT) und der PC erkennt alles prima, 796 MB frei und alles bestens. Sobald ich sie im MP88 einbaue und anmelden möchte, steht überall das - no response -! Ich werde schon ziemlich grau an den Schläfen.

Die Sache ist die, dass ich eine Musikgruppe betreue, die sich hier in Sachen Midi & Miditechnik so gut wie gar nicht auskennt. Ich habe diesen MP88 vor gut einem halben Jahr besorgt, 200 Midifiles in meinem Tonstudio arrangiert bzw. bearbeitet, anschließend auf die HD gespielt, eine schöne Assign-Datei gemacht und das Ding spielte einwandfrei, bis die Festplatte den tollen "SCSI Error #9D0 Drive B"-Fehler meldete.

Hmmm, und da stehen wir nun, mit einer neuen, gebrauchten Festplatte, die der MP88 einfach nicht nehmen möchte. Ich würde ja gerne eine andere HD ausprobieren, wenn ich denn eine kriegen könnte - ziemlich schwierig.

Rein aus meiner Kreativität heraus kam mir der Gedanke mit dem Card-Reader, habe aber bei meinen heutigen Internet-Recherchen leider feststellen müssen, dass diese alle nur USB-Anschluss haben und da habe ich mit meinem MP88 schon verloren.

Vielleicht liegt's daran, dass die Toshiba eine externe HD und an einem Apple Powerbook zur Datensicherung angeschlossen war.

Ich weiß momentan leider nicht weiter und frag mich, wie ich der Musikgruppe nun weiterhelfen kann. Ich brauch dringend eine 2,5 SCSI Harddisk.
HAT ZUFÄLLIG JEMAND EINE ÜBRIG?????

LG und danke für die Bemühungen
Helmut

von
jv1080 am 30.04.2007
Gast
Am 30.04.2007 um 00:00 Uhr
Hallo Helmut,

gibts auf der Homepage von Toshiba keine Tools, damit die Festplatte komplett platt gemacht werden kann? Wenn eine Windows-Partition drauf ist, wird diese von Miditemp nicht erkannt!

Viele Grüsse

Klaus
Administrator

von
Klaus am 30.04.2007
Fa. miditool | Sportplatzstraße 13 | D-87784 Westerheim | Telefon: +49 (0) 83 36 - 92 50 | Telefax: +49 (0) 83 36 - 95 25 || Impressum