Gast
Am 20.05.2009 um 00:00 Uhr
Hi Miguel,

klar - null Problemo.

Du verbindest MIDI-In1 und Out 1 mit dem Korg Triton ProX (MasterCh. 1), Midi-Out 2 mit der Roland VK8m (MasterCh.15).

Wenn Du nun die Midi-Eye-Funktion nutzt, kannst Du sehen ob Midi-Daten laufen.

Tipp:
Benenne nun die Midi Ein- und Ausgänge, das macht es später wesentlich einfacher *g*

Nun gehst Du ins Routing und kannst problemlos damit für jeden Eingang jeden Eingangskanal (sogar mit Tastaturzone und Filterung) separat auf jeden Ausgangskanal "verbiegen" und auf die verschiedenen Ausgänge routen.

Das kannst Du sogar so in den PMM88-E exportieren!

Jröööß
Stephan

von
Stephan am 20.05.2009
Gast
Am 05.04.2009 um 00:00 Uhr
Hallo Miguel,

Du könntest mit einem Midikabel einen Midi-Out-Ausgang des Miditemps wieder mit einem Midi-In-Eingang des Miditemps verbinden.

Somit hast Du die Möglichkeit, bereits gefilterte Daten nochmals komplett aufzuteilen und zu routen.

Viele Grüsse

Klaus
Administrator

von
Klaus am 05.04.2009
Gast
Am 15.12.2008 um 00:00 Uhr
Hallo Zusammen,

ich nutze folgendes Setup:
Korg Triton ProX (MasterCh. 1) + Roland VK8m (MasterCh.15), auf Ch.16 sende ich Prog.Ch. an den MP44 den ich nur als Router einsetze und für nichts weiter.

Nun möchte ich an meinem MP44 folgendes realisieren:
Das eingehende Signal (Ch.1, In 1) aufsplitten und den oberen Tastaturbereich auf Output 1/Ch.1 und den unteren Bereich auf Output 2/Ch.15 routen.

Gleiches Routing möchte ich, sofern möglich, zukünftig auch mit meinem kürzlich erworbenen PMM88 erstellen. Ist das möglich?

Scheinbar kann man nur Eingänge splitten und entsprechend verteilen. Gäbe es evtl. eine Möglichkeit den MP auszutricksen?

Vielen Dank schonmal

Grüße
Miguel

von
latino am 15.12.2008
Fa. miditool | Sportplatzstraße 13 | D-87784 Westerheim | Telefon: +49 (0) 83 36 - 92 50 | Telefax: +49 (0) 83 36 - 95 25 || Impressum || AGB || Datenschutz ||