Gast
Am 16.02.2009 um 00:00 Uhr
Hallo,

also vorweg: Großes Lob an dieses Forum! Einfach Super.

Zu meiner Frage: Hat jemand Erfahrungen den Miditemp MP88-W (ohne Flashkartenslot) mit einer externen USB Festplatte zu betreiben?
Auf der Festplatte sollten alle Mididateien sowie WAV Files gespeichert werden. Also quasi als Ersatz für die interne mikrig kleine Festplatte. Funktioniert das mittels USB Adapter?

Ich habe bereits gelesen dass man USB direkt an der SCSI Schnittstelle betreiben kann, nur ist mir nicht ganz klar ob das nur zur Datenübertragung funktioniert oder ob man im Livebetrieb die Daten auch direkt von der externen USB Festplatte laden kann.

Vielen Dank für Eure Antworten und liebe Grüße...

von
schuetzi0650 am 16.02.2009
Gast
Am 16.02.2009 um 00:00 Uhr
Hallo schuetzi0650,

zuerst mal - VIELEN DANK für das Lob!

Zu Deiner Frage:
Eine SCSI2USB-Verbindung ist nur nützlich, wenn das Miditemp mit dem PC verbunden werden soll.
Für den Live-Einsatz bietet sich da nur eine externe SCSI-Festplatte an, die mit einem SCSI-Kabel mit dem Miditemp verbunden wird. Somit kann das Miditemp auch auf diese Daten zugreifen. Es gab da mal spezielle externe 19"-Gehäuse mit integrierter SCSI-Festplatte (evtl. über eBay).
Wichtig ist beim Anschluss einer externen SCSI-HD, dass diese terminiert wird (immer das letzte SCSI-Gerät muss terminiert sein).

Partitionieren der Festplatte geht über den Device Drive Manager (DRV).
Doppelklick auf SEQ, dann DRV auswählen, INI. Mit dieser Funktion werden alle vohandenen Partitionen gelöscht, neu partitioniert und formatiert.

Anmelden kann man Laufwerke oder Partitionen mit der INS-Funktion (Doppelklick auf SEQ, DRV, INS).

Das Miditemp unterstützt momentan allerdings nur bis 16 GB (4 Partitionen je 4 GB). Die Platte kann auch grösser sein, doch es stehen eben nur max. 16GB zur Verfügung.

Solltest Du weitere Fragen haben, stehen wir Dir natürlich jederzeit gerne zur Verfügung.

Viele Grüße

Regina
Administrator

von
Regina am 16.02.2009
Gast
Am 16.02.2009 um 00:00 Uhr
Vielen Dank für die rasche Antwort.

Dann wird wohl mein Vorhaben mit der externen USB Festplatte nichts werden. Ich tendiere dann zum Austausch der alten FP.

Vielen Dank und liebe Grüße.

von
schuetzi0650 am 16.02.2009
Gast
Am 16.02.2009 um 00:00 Uhr
Hallo schuetzi0650,

beim Kauf einer SCSI-Festplatte solltest Du nur folgendes beachten (und dann mit der momentanen MP-SCSI-Festplatte vergleichen):

Bei Festplatten mit 68 bzw. 80-Pin SCA-2 handelt es sich um ULTRA FAST WIDE Festplatten. Bei diesen benötigst Du einen Adapter.

Bei Festplatten mit 50-Pin handelt es sich um ULTRA FAST Festplatten. Diese können an den Controller mit dem bestehenden Kabel angeschlossen werden.

Viele Grüße

Regina
Administrator

von
Regina am 16.02.2009
Fa. miditool | Sportplatzstraße 13 | D-87784 Westerheim | Telefon: +49 (0) 83 36 - 92 50 | Telefax: +49 (0) 83 36 - 95 25 || Impressum