Gast
Am 27.08.2010 um 00:00 Uhr
Moin allerseits,

man muss bei den MSB-/LSB-Werten zunächst mal wissen, wie diese eigentlich für das jeweilige Gerät - das man steuern möchte - lauten.

Beim MOTIF-ES sind die Bankselectbefehle z.B. MSB 63 und LSB 0 - 6. Die Plugins haben die LSBs von 21 - 26 (glaube ich...)

Beim Roland Fantom-X werden wiederum die nachrüstbaren SRX-Boards mit ganz anderen MSB-/LSB-Adressierungen angesprochen als die Presetbänke.

Dann gibt es wiederum ältere Geräte, die gar nichts mit MSB-/LSB anfangen können. Da muss man dann in der Controller-Ebene des Miditemp SysEx-Nachrichten schneidern. Der MATRIX-1000 von Oberheim ist so ein Kandidat.

Der Access-Virus der ersten Generation ist demgegenüber sehr spartanisch und schaltet die Bänke bereits um, wenn man LSB oder MSB durchstept.

Beim MP44-W wird es so sein, wie beim MP88-W. Man steppt beim Program-Changebefehl einfach weiter und hat in der unteren Zeile unterhalb des Program-Change-Befehls auch die Möglichkeit MSB und LSB einzustellen.

Gruß
Axel

von
Moonknight am 27.08.2010
Gast
Am 05.08.2010 um 00:00 Uhr
Moin,

wie stelle ich am MP44-W in der Matrixbank die MSB und LSB Bänke ein? Bekomm das einfach nicht hin. Kann mir da jemand helfen?

LG
Huesi

von
huesi am 05.08.2010
Fa. miditool | Sportplatzstraße 13 | D-87784 Westerheim | Telefon: +49 (0) 83 36 - 92 50 | Telefax: +49 (0) 83 36 - 95 25 || Impressum