Frank Schwanethal
4 Beiträge
Am 23.01.2013 um 19:58 Uhr
Hallo,

ich bin seit vielen Jahren Nutzer eines Miditemp MP88W. Nun habe ich zu Weihnachten einen neuen Laptop bekommen mir Betriebssystem Windows 8 (64bit) und bekommen seither keien Verbindung mehr vom Laptop zum Miditemp. Ich nutze ein USBXChance Adapterkabel von Adaptec. Bisher hat das einwandfrei funktioniert. Ich hoffe Ihr könnt mir mit meinem Problem weiterhelfen! Vielen Dank im Voraus.

Mit freundlichen Grüßen

Frank Schwanethal
Regina
101 Beiträge
 438 413
Am 23.01.2013 um 23:07 Uhr
Hallo Frank,

handelt es sich hierbei um folgenden "Adaptec USBXchange-Adapter" ?

http://www.adaptec.com/de-de/support/_eol/scsi_mac/usbxchange/

Wenn JA, dann sieht es (momentan) nicht gut aus, dass Du mit diesem USBXchange-Adapter eine Verbindung zum Miditemp herstellen kannst.

Denn wenn Du auf oben genannter Seite auf den Reiter "Produktspezifikationen" klickst, dann sind dort die Betriebssysteme aufgelistet, für welche die passenden TREIBER zur Verfügung stehen. Und ein TREIBER für Windows 8 ist (derzeit) auf dieser Website nicht verfügbar.

Es liegt also nicht am Miditemp, sondern am falschen Treiber, welcher derzeit auf Deinem Windows 8 Rechner bzgl. des "USBXchange-Adapters" installiert ist (bzw. noch gar nicht installiert ist).

In diesem Fall müsstest Du Dich mit der Firma "Adaptec" in Verbindung setzen und dort nachfragen, ob für den USBXchange-Adapter noch Treiber für die neuen Betriebssystem entwickelt werden.

Wobei ich das nicht glaube (dass die das machen), denn der letzte Treiber war für "Windows XP".
Und zwischen "WinXP" und "Win8" waren ja zwischenzeitlich schon "WinVista" und "Win7" und für diese beiden gab es auch keine Treiber.

Aber, ein Versuch wäre es Wert, dort nachzufragen.

Viele Grüße

Regina
Administrator
Regina
101 Beiträge
 439 427
Am 28.01.2013 um 23:26 Uhr
Hallo Frank,

null Problemo (mit den Bemühungen ;-). Ich helf doch gerne weiter !!

Das mit der USB-Schittstelle, hatte ich auch mal in einem Musiker-Forum gelesen. Allerdings handelte es sich bei diesem Beitrag um eine Fehlinformation. Ich hab extra nochmal vorsichtshalber in unserer Technik-Abteilung nachgefragt und Andy hat mir dann mitgeteilt, dass bei den MultiPlayern grundsätzlich kein Nachrüsten von USB möglich ist. Denn dazu müsste ein komplett neues Betriebssystem geschrieben werden und zudem die Hardware komplett neu entwickelt bzw. gewaltig modifiziert werden. Dies wäre mit so enormen Kosten verbunden, dass man (zum gleichen Preis) ein komplett neues Gerät entwickeln könnte.

In letzter Zeit hatten wir sehr viele Anfragen, ob nicht wieder mal ein vergleichbares Gerät wie die MP-Serie auf den Markt kommen wird (denn sehr viele Musiker haben noch einen MP im Einsatz und machen sich natürlich Gedanken darüber, was sie tun sollen, wenn das Gerät mal einen total Ausfall hat und nicht mehr repariert werden kann).

Derzeit sieht es aber leider nicht gut aus, dass jemals wieder ein vergleichbares Gerät von Miditemp auf den Markt kommt. Auch von anderen Firmen ist mir leider kein vergleichbares Gerät bekannt. Die MP-Serie war einfach einzigartig und genial (mein Kollege und ich sind selber Musiker und hatten bis vor 7 Jahren noch einen MP88-W im Einsatz).

Der MP-11 ist im Grunde genommen ebenfalls ein genials Gerät (vor allem sehr einfach und intuitiv bedienbar). Ich muss Dir jedoch in einem Punkt recht geben: Musiker die vorab mit einem MP oder einer Multistation gearbeitet haben, werden beim MP-11 tatsächlich einige Funktionen vermissen.

Deshalb gibt es von uns auch demnächst noch die MIDITEMP MP-S. Dies ist sozusagen die Software-Lösung für alle MP- und auch Multistation-User (eine DEMO-Version der MPS steht bereits auf unserer Internet-Seite zum Download zur Verfügung und die Vollversion wird in Kürze auf den Markt kommen).

Denn uns ist natürlich nicht entgangen, dass viele Musiker zwischenzeitlich ein Laptop (oder Rack-PC, Nettop, ...) auf der Bühne im Einsatz haben und somit ist das Interesse bzgl. der MPS sehr sehr groß.

Mein Kollege und ich haben mittlerweile auch ein "Nettop" in unser Rack eingebaut (bei dem Nettop handelt es sich um einen PC, der ungefähr so groß wie eine DVD-Hülle und absolut unauffällig ist).
Die Steuerung der Software kann dann z.B. per TFT-Touchscreen, oder Maus, oder USB-Nummernpad, oder über jegliche midifähigen Geräte erfolgen (je nachdem, was man zur Steuerung nutzen möchte).

Damit Du dir das besser vorstellen kannst, nachfolgend zwei Anwenderbilder:







Beim ersten Bild, handelt es sich um das Equipment, welches mein Kollege und ich auf der Bühne im Einsatz haben.
Und beim zweiten Bild, handelt es sich um das Equipment, welches ein Beta-Tester von uns im Einsatz hat.

Und im Zeitalter der Computer haben die meisten Musiker absolut kein Problem mehr damit, mit einem Laptop, Rack-PC, Nettop, ... auf der Bühne zu stehen (vor allem, weil man sich hiermit das Bühnen-Leben wesentlich vereinfachen kann ;-).

Wenn Du willst, kannst Du Dir gerne mal die DEMO der MPS downloaden und austesten. Und solltest Du dann Fragen haben -> einfach melden.

Viele Grüße

Regina
Administrator
Regina
101 Beiträge
 418 409
Am 26.01.2013 um 21:09 Uhr
Hallo Frank,

ich hab ebenfalls zwischenzeitlich noch telefonisch bei Fa. Adaptec nachgefragt, ob sie eventuell einen vergleichbaren USB-SCSI-Adpater haben, welcher Win7 (32-/64-Bit) oder auch zwischenzeitlich Win8 kompatibel wäre.

Fa. Adaptec hat mir mitgeteilt, dass sie die Produktion der USB-SCSI-Adapter vor Jahren komplett eingestellt haben (die Nachfrage war zu gering). Die Letzten zur Verfügung stehen Treiber für Adaptec-USB-SCSI-Adapter sind die für WinXP (und diese Adapter gibt es nur noch auf dem Gebrauchtmarkt).

Ich hab mich deshalb im WWW nochmal auf die Suche gemacht, aber leider ohne Erfolg. Es gibt keine Firma, welche USB-SCSI-Adapter im Programm haben, die mit den neuen Betriebssystemen kompatibel wären.

Für die USB-SCSI-Adapter, die ich bei meinen Recherchen gefunden habe, stehen maximal noch Treiber für WinXP zur Verfügung (danach ist bei allen Adaptern Schicht im Schacht).

Somit sieht es auch bei Deinem USBXChange-Adapter sehr schlecht aus, dass Du diesen Adapter unter Win7 jemals zum "Laufen" bekommst. Und wie Du schon richtig geschrieben hast, erst recht nicht bei einem 64-Bit-System.

Das heißt, Du hast eigentlich nur noch folgende Möglichkeit: Du könntest bei eBay nach einem PC schauen, bei welchem eine WinXP-Lizenz dabei ist und dort einen PC einsteigern.
Es müsste ja keine wahnsinns "Kiste" sein. Ein P III mit 256 oder 512 MB RAM würde eigentlich vollkommen ausreichen (da dieser PC ja dann eigentlich nur noch dafür eingesetzt wird, um Daten vom PC auf das Miditemp zu übertragen).

Ich hab gerade mal schnell bei Ebay nachgeschaut. Da bieten einige eBayer PIII mit XP-Lizenz an. Einige dieser PCs liegen derzeit bei ca. 30,00 Euro und die meisten dieser Angebote laufen nur noch wenige Stunden. Somit schätze ich mal, dass Du einen PIII mit XP-Lizenz für ca. 50,00 Euro dort locker auftreiben könntest.

Und wenn man überlegt, was ein USB-SCSI-Adapter kosten würde (WENN es die passenden Treiber für Win7 geben würde), dann kommst Du sogar mit einem kompletten PC (inkl. XP-Lizenz) günstiger weg.

Klar hat man dann wieder einen zusätzlichen Rechner rumstehen, der nur hin und wieder zum Einsatz kommen würde, aber es sieht fast so aus, dass es ansonsten keine andere Lösung gibt.

Tut mir leid, dass ich keine bessere Lösung habe. Aber es sieht so aus, dass man sich damit abfinden muss, dass die Zeiten von SCSI seit einigen Jahren vorbei ist.

Viele Grüße

Regina
Administrator
Frank Schwanethal
4 Beiträge
 427 420
Am 27.01.2013 um 23:56 Uhr
Hallo Regina,
recht vielen Dank für Deine Bemühungen. Denselben Gedanken mit der Anschaffung eines zweiten Rechners hatte ich auch schon! Kann es sein das es für das Miditemp mal eine nachrüstbare USB- Schnittstelle gab, in Verbindung mit der Karaoke Mp3- Karte? Ich denke dass ich das irgendwo gelesen habe! Ich kann mich aber auch irren.
Ich habe auch schon das MP11 getestet, gefällt mir aber nicht weil mir die Titelsuche, mangels nummerischer Eingabe, zu kompliziert ist. Ich bin mit Gitarren unterwegs und halte mich meistens nicht an vorher einprogrammierte Titellisten! Schade das die Firma Miditemp z.B. das MP 88-W nicht mehr im Programm hat, ich habe bisher nicht vergleichbares auf dem Markt gefunden, kennst Du vielleicht ein vergleichbares Gerät das dem heutigen Standard der Computertechnik entspricht?
Ich hoffe das mein Gerät noch lange durchhält!
Nochmals vielen Dank für Deine Hilfe
Mit freundlichen Grüßen
Frank
Gitarplayer
16 Beiträge
 376 373
Am 28.10.2013 um 20:08 Uhr
Hallo

Vielleicht hielft das weiter.
Habe auf meinem Win7-Rechner ein virtuelles WinXp (WindowsXPMode_N_de-de.exe) installiert und es funkt wie ein echter WinXP-Rechner. Verwende es um Daten von der Multistation zu Rechener in beide Richtungen zu kopieren.
Einfach toll.
Habe auch alle Progs die auf Win7 und Win8 nicht mehr laufen installiert.
Man kann auch Driver installieren etc.
Frank Schwanethal
4 Beiträge
 432 429
Am 02.02.2013 um 10:01 Uhr
Hallo Regina,

recht vielen Dank dass Du Dir so viel Mühe gemacht hast. Ich muss mal sehen, denke das ich mir einen zweiten älteren Rechner für Midi usw. besorge. Was Deine Ausführungen zum Equipment betrifft muss ich mal noch weitere Informationen einholen, vielleicht stell ich auch um. Nochmals vielen Dank!

Gruß, Frank
Frank Schwanethal
4 Beiträge
 414 422
Am 24.01.2013 um 11:23 Uhr
Hallo Regina,

vielen Dank für die schnelle Antwort. Genau das genannte USBXChance-Kabel benutze ich. Die Firma Adaptec habe ich schon angeschrieben, die haben mir geraten eine anderes Fabrikat zu verwenden weil das Kabel nicht mehr im Programm wäre und deshalb auch keine passende Software zur Verfügung gestellt wird!!!
Nun stehe ich wahrscheinlich schön blöd da mit meine Hardware!? Vielleicht kannst Du mir einen Hersteller nennen der solche Kabel, mit für mich passender Software herstellt. Ich denke dass das Problem an der Taktung (64 bit)meines neuen Rechners liegt weil der alte Rechner (32 bit), den ich aber leider schon weggeben habe, Windows 7 installiert war und die Sache trotzdem funktioniert hat. Mein Sohn hat einen Laptop (64 bit)auf dem Windows 7 installiert ist und auch mit dem funktioniert die ganze Sache nicht.
Vielleicht hast Du oder jemand anders noch eine Idee oder einen anderen Hersteller parat.
Vielen Dank!
Mit freundlichen Grüßen
Frank
Fa. miditool | Sportplatzstraße 13 | D-87784 Westerheim | Telefon: +49 (0) 83 36 - 92 50 | Telefax: +49 (0) 83 36 - 95 25 || Impressum