Schubert K
97 Beiträge
Am 14.03.2013 um 00:34 Uhr
Sehr geehrtes Miditemp-Team,

Bezüglich der MPS habe vorab noch ein paar Fragen:

Werden mit kauf der ersten Vollversion kostenlose Updates zeitlich nicht limitiert oder sind nach dem Erscheinen einer neuen Version wie etwa 2.--- kostenpflichtige Upgrades nötig?
Gibt es in der Vollversion der MP S einen Spuren Mixer für Midifiles, welcher mittels externem Controller (Fader) steuerbar ist wie der Audio Mixer?

Dazu ein Beispiel: Ich möchte mittels eines Faders (z.B. Masterkeyboard Axiom 61) das Volume von Bass bzw. Drums in einem Midifile welches zu einem Expander geroutet wird regulieren.
(mit der MSX mache ich das folgendermaßen: Axiom Out auf MSX Input 2, einen Layer konfigurieren mit In 2 auf Out 2 und routen (dort wird auch das Midifile an den Expander Motif Rack ausgegeben) –; dem Fader am Axiom wird nun z.B. Midi Channel 1 sowie Controller 11 – Expression - zugewiesen, in dem Layer der MSX wird nun noch ein Channel Routing Midi Ch 1 In 2 auf Ch 1 out 2 konfiguriert. - durch ein Multi-Channel Routing kann damit einem Fader auch das regulieren der Lautstärke einer Gruppe von Instrumenten zugewiesen werden, z.B. In 2 Ch 2 Routing auf Out 2 Channels 4,5,6,8) d. h. mit einem Fader wird das Volumen einer ganzen Instrumentengruppe gesteuert). Mit meinen MP-W Playern habe ich das mit Matrix Programmen erledigt.
Ich habe die MP_S Demo über die MSX geroutet und kann dieses Ergebnis (Midifile Tracks Volume CC 11 mittels Fader vom Axiom aus steuern) damit auch erzielen, ebenfalls kann ich die Fader des Audiomixer mittels MSX Layer kontrollieren und durch gezieltes Routing in einem Layer mehrere Fader der Audio Mixerkonsole mit einem Fader meines Axioms steuern (der Lernvorgang ist etwas aufwendig), ohne MSX geht das in der Demo leider nicht.

In der Demo erschließt sich mir noch nicht die Remote Out Funktion (wie lässt sich da mit welchen Zuweisungen was wohin anlernen bzw. über das Remote In zum Remote Out routen), Fader und Controller können in den Remote Zuweisungen der Demo nur auf Midi In angelernt werden.

Ist in der Vollversion im Bereich –Control- neben den Button – Types: Taster / Schalter auch ein - Fader integriert bzw. geplant, dann könnte man dort den Fader konfigurieren bzw. anlernen, der das Volume mittels CC 11 verschiedener Midi Spuren kontrolliert (habe das mit dem Taster versucht, funktioniert zwar, er schaltet aber nur die Spuren an oder aus wenn ich den Fader betätige). Schön wäre auch eine Transpose, sowie eine Split Funktion in den Buttons.

Vielleicht ist ja in der Vollversion im Remote Bereich ein Multi Channel In – Out Routing wie in den Layers oder der früheren Matrix integriert, sonst lässt sich das schon mit einer MSX oder einem MP Player realisieren (muss man ein bisschen probieren und basteln). Wäre natürlich schön, wenn man diese Geräte zu Hause lassen könnte.

Meine Vorstellungen sind vielleicht mit der Vollversion realisierbar....... wie schon im Forum diskutiert arbeitet man ja auch schon daran Midifiles mit Audiofiles zu kombinieren usw..

Meine Texte werden zur Zeit mit dem Vieware pro Controller - über Layer der MSX mit den Songs verknüpft - automatisiert nach dem Laden eines Songs dargestellt. Sie lassen sich ebenfalls problemlos in die MP S integrieren, die Darstellung ist adäquat zum bisherigen System.

Es gibt bestimmt bald Online eine ausführliche Anleitung um mal so reinzuschauen was in der Vollversion möglich ist ?!?!.

Die Software überzeugt (nach intensivem Test der Demo) durch ein wirklich tolles Handling – auch ohne Anleitung -, die Stop, Start, Pausen Taster meines Axiom Masterkeyboards ließen sich problemlos anlernen, die Fader ließen sich mittels MSX Layer ebenfalls auf die Midi und Audio Spuren routen (sieh oben), auch ein Mini Wireless Keyboard mit integriertem Mousepad funktioniert super. Das individuelle Verteilen von Multi Audiofiles auf die Audiomixer Spuren und die Zuweisung von Text Dateien und deren Darstellung funktioniert ebenfalls problemlos.

Zu meinem Set: Ich habe mir einen Industrie Rack PC 1 HE konfigurieren lassen, Intel Atom D2700 Dual Core, 2 Front USB und Audio, 5 USB Ports hinten, VGA und DVI Output, PCI mit Riser, eine Soundkarte mit drei Stereo Outputs (Asio, - geht in der Demo noch nicht) eingebaut usw.., läuft mit Windows 7 Ultimate, ein Midisport 4+4 USB Interface. Ein 15’’ Touch Display 90 Grad gedreht. Läuft alles super, keine Verzögerungen oder Abstürze (Midifiles werden über den Motif Rack abgefahren, Bass – Drums über Output 3&4 und Instruments über Output 1&2). Als Ersatz bei Ausfall werde ich mir später einen kleinen Nettop zu legen. Mal sehn wie schnell die Umstellung und der erste Einsatz nach dem Erwerb der Vollversion abläuft (die MSX geht natürlich erst mal mit, auch wegen der vielleicht noch nicht vorhandenen Routing Möglichkeiten in der ersten Version...!

Mit freundlichen Grüßen, Schubert K
Regina
103 Beiträge
 507 476
Am 17.03.2013 um 15:24 Uhr
Hallo Schubert K.,

ich hab Dir Deine Fragen doch gerne beantwortet - ist doch null Problemo.

Und DANKE für die Rückmeldung bzgl. ASIO.
Es freut uns, dass dies jetzt ebenfalls ohne Probleme funktioniert (bei der ersten Demo-Version hatte sich bzgl. ASIO-Auswahl nur noch ein kleiner "Bug" eingeschlichen gehabt - der ist jetzt aber seit Version 1.1.1 behoben und deshalb funktioniert jetzt die ASIO-Auswahl auch ohne Probleme).

Viele Grüße

Regina
Administrator
Regina
103 Beiträge
 491 481
Am 14.03.2013 um 22:10 Uhr
Hallo Schubert K.,

recht herzlichen Dank für Deinen Forums-Eintrag und auch für das dicke Lob bzgl. dem Handling der MPS. Darüber haben wir uns echt sehr gefreut!

Wir sind bei der Entwicklung der MPS mal ganz andere Wege gegangen und haben uns vorab mit vielen Musikern zusammengesetzt, um mit diesen gemeinsam durchzubesprechen, was beim Einsatz einer Bühnen-Software benötigt wird. Die MPS ist somit sozusagen eine Software VON Musiker FÜR Musiker ;-)

Der Funktionsumfang der 1ten MPS-Version ist mittlerweile schon sehr umfangreich. Wobei unser Hauptaugenmerk zunächst tatsächlich auf einem einfachen Handling und einer einfachen Verwaltung lag - zudem natürlich bei der "Nutzung von Mehrspur-Audio-Files" sowie dem integrierten "Text-Editor", "Routing von Midifiles", u.v.m. … Natürlich werden nun im Laufe der Zeit immer wieder Updates folgen - denn wir sind ja erst bei Version 1.1.1 und wir sprühen vor Ideen ;-)

Nachfolgend beantworte ich Dir gerne Deine Fragen (ich werde hierbei die einzelnen Fragen bzw. Absätze zunächst zitieren und dazwischen dann immer die entsprechene Antwort setzen).



[1te FRAGE]:
Werden mit kauf der ersten Vollversion kostenlose Updates zeitlich nicht limitiert oder sind nach dem Erscheinen einer neuen Version wie etwa 2.--- kostenpflichtige Upgrades nötig?

[ANTWORT]:
Zu dieser Frage habe ich noch keine 100%ige Informationen. Denn dieses Thema wurde bei uns nur mal ganz kurz vor ein paar Wochen angesprochen und da hat man dann festgestellt, dass die endgültige Entscheidung eigentlich erst gefällt werden kann, wenn man weiß, wie umfangreich die Updates ausfallen werden. Voraussichtlich wird es aber so gehandhabt werden, dass kleinere Updates kostenfrei sind und umfangreichere Updates kostenpflichtig (der genaue Preis der kostenpflichtigen Updates wird ebenfalls erst festgelegt, wenn man weiß, wie umfangreich das entsprechende Update ausfallen wird).
Und dann gleich noch folgende Info: In welchen Zeiträumen die Updates folgen werden, steht ebenfalls noch nicht fest. Schätzungsweise wird es aber bestimmt immer wieder einige Zeit in Anspruch nehmen, da die Updates erst nach intensiven Testphasen zur Verfügung gestellt werden (unsere Beta-Tester nehmen das sehr genau nehmen und das Testen ist natürlich sehr komplex und zeitaufwendig).



[2te FRAGE]:
Gibt es in der Vollversion der MP S einen Spuren Mixer für Midifiles, welcher mittels externem Controller (Fader) steuerbar ist wie der Audio Mixer?
Dazu ein Beispiel: Ich möchte mittels eines Faders (z.B. Masterkeyboard Axiom 61) das Volume von Bass bzw. Drums in einem Midifile welches zu einem Expander geroutet wird regulieren.
(mit der MSX mache ich das folgendermaßen: Axiom Out auf MSX Input 2, einen Layer konfigurieren mit In 2 auf Out 2 und routen (dort wird auch das Midifile an den Expander Motif Rack ausgegeben) –; dem Fader am Axiom wird nun z.B. Midi Channel 1 sowie Controller 11 – Expression - zugewiesen, in dem Layer der MSX wird nun noch ein Channel Routing Midi Ch 1 In 2 auf Ch 1 out 2 konfiguriert. - durch ein Multi-Channel Routing kann damit einem Fader auch das regulieren der Lautstärke einer Gruppe von Instrumenten zugewiesen werden, z.B. In 2 Ch 2 Routing auf Out 2 Channels 4,5,6,8) d. h. mit einem Fader wird das Volumen einer ganzen Instrumentengruppe gesteuert). Mit meinen MP-W Playern habe ich das mit Matrix Programmen erledigt.
Ich habe die MPS Demo über die MSX geroutet und kann dieses Ergebnis (Midifile Tracks Volume CC 11 mittels Fader vom Axiom aus steuern) damit auch erzielen, ebenfalls kann ich die Fader des Audiomixer mittels MSX Layer kontrollieren und durch gezieltes Routing in einem Layer mehrere Fader der Audio Mixerkonsole mit einem Fader meines Axioms steuern (der Lernvorgang ist etwas aufwendig), ohne MSX geht das in der Demo leider nicht.

[ANTWORT}:
Momentan ist noch kein Mixer für Midifiles enthalten - wir haben das jedoch schon in Planung (dies wird allerdings noch einige Zeit in Anspruch nehmen). Der geplante Midi-Mixer wird auch mit externen Controllern ansteuerbar sein.



[3te FRAGE]:
In der Demo erschließt sich mir noch nicht die Remote Out Funktion.Wie lässt sich da mit welchen Zuweisungen was wohin anlernen bzw. über das Remote In zum Remote Out routen? Fader und Controller können in den Remote Zuweisungen der Demo nur auf Midi In angelernt werden.

[ANTWORT]:
Die Remote-Out-Ports dienen zur Kommunikation für Controller MIT Motorfadern. Wird z.B. die Lautstärke über einen Midi-Controller über ein Masterkeyboard OHNE Motorfader angesteuert, so genügt EINE Verbindung = Master-Keyboard-Midi-Out -> MPS-"Remote-In".
In diesem Fall muss jedoch erst die eingestellte Lautstärke (z.B. 80) erreicht werden, damit der MPS-Mixer reagiert. Dies dient zur Sicherheit, damit die Änderungen nicht sprunghaft sind, da ja der Master-Keyboard-Regler immer auf der vorher eingestellten Position stehen bleibt.

Beispiel: Bei "Song 1" ist der "Kanal 1" auf "Volume 80" eingestellt. Wird dann z.B. "Song 2" geladen, bei welchem auf "Kanal 1" das "Volume 5" eingestellt ist, so wäre der Regler des Master-Keyboards nach dem Abspielen von "Song 1" und dem anschließend Laden von "Song 2" immer noch auf Wert (80). Würde man dann nach dem Laden von "Song 2" den Regler des Master-Keyboards betätigen, so würde der Volume-Wert sprunghaft auf "Volume 80" gehen. Dies wurde jedoch abgesichert. Das heißt: Am Master-Keyboards muss der Regler zuerst die Position erreichen, welcher beim nachfolgenden Song eingestellt ist (in oben genannten Beispiel also "Volume 5") - erst dann kann man die anschließende Feineinstellung bzgl. des gewünschten Volume-Wertes vornehmen.

Wird jedoch mit einem Controller MIT Motorfadern gearbeitet und ist dieser Controller mit dem MPS-"Remote Out" verbunden, werden in diesem Fall die Motorfader immer automatisch aktualisiert, d.h. die Einstellungen des MPS-Mixers sind hierbei immer identisch mit dem Motorfader-Controller.



[4te FRAGE]:
Ist in der Vollversion im Bereich CONTROL neben den Button-Types "Taster/Schalter" auch ein "Fader" integriert bzw. geplant? Dann könnte man dort den Fader konfigurieren bzw. anlernen, der das Volume mittels CC 11 verschiedener Midi Spuren kontrolliert (habe das mit dem Taster versucht, funktioniert zwar, er schaltet aber nur die Spuren an oder aus wenn ich den Fader betätige). Schön wäre auch eine Transpose, sowie eine Split Funktion in den Buttons.

[ANTWORT]:
Momentan sind in der Control nur "Taster/Schalter konfigurierbar". Allerdings haben unsere Beta-Tester hier einen kleinen Kniff, denn da die meisten Musiker max. 8 Audio-Tracks im Live-Betrieb verwenden, nutzen sie die MPS-Mixer-Fader "9 - 16" zur Steuerung für ihr Digitalmischpult. So können je Titel zusätzlich 8 Motorfader mit eingestellt werden.



[5te FRAGE]:
Vielleicht ist ja in der Vollversion im Remote Bereich ein "Multi Channel In/Out Routing" wie in den Layers oder der früheren Matrix integriert? Sonst lässt sich das auch mit einer MSX oder einem MP Player realisieren (muss man ein bisschen probieren und basteln). Wäre natürlich schön, wenn man diese Geräte zu Hause lassen könnte.

[ANTWORT]:
Die CONTROL (ganz allgemein) wird auf jedenfall noch erweitert. Allerdings wird dies noch einige Zeit in Anspruch nehmen.



[6. -> ABSATZ BZGL. MIDIFILES + AUDIOFILES]:
Meine Vorstellungen sind vielleicht mit der Vollversion realisierbar....... wie schon im Forum diskutiert arbeitet man ja auch schon daran Midifiles mit Audiofiles zu kombinieren usw…

[ANTWORT]:
Ja, an dieser Funktion wird bereits gearbeitet und dann in einem Update zur Verfügung gestellt. Allerdings wird auch dies noch einige Zeit in Anspruch nehmen (ist nicht ganz so einfach ;-) und die Auslieferung wird erst erfolgen, wenn unsere Beta-Tester "grünes Licht" geben (was wiederum erst nach sehr intensiven Testphasen sein wird).



[7. -> ABSATZ BZGL. TEXTANZEIGE]:
Meine Texte werden zur Zeit mit dem Vieware pro Controller - über Layer der MSX mit den Songs verknüpft - automatisiert nach dem Laden eines Songs dargestellt. Sie lassen sich ebenfalls problemlos in die MP S integrieren, die Darstellung ist adäquat zum bisherigen System.

[ANTWORT]:
In der Vollversion 1.1.1 haben wir noch ein "Schmankerl" für alle VIEWarePro-Controller-Besitzer eingebaut. Für jeden Titel kann (wie bisher auch) eine VIEWare-Nummer vergeben werden. Zusätzlich ist nun noch eine Druck-Funktion der VIEWare-Belegung vorhanden. Hier kann dann eine Liste ausgedruckt werden, die auch die Bank- und Song-Belegung auf der SD-Karte mit ausgibt (s. nachfolgendes Beispielbild). So sieht jeder VIEWarePro-Controller-Besitzer auf Anhieb, welchen Text er in welche Bank kopieren und mit welcher NR er diesen Text betiteln muss.





[8. -> ABSATZ BZGL. ANLEITUNG]:
Es gibt bestimmt bald Online eine ausführliche Anleitung um mal so reinzuschauen was in der Vollversion möglich ist ?!?!.

[ANTWORT]:
Ja - die Kurzanleitung wurde zwischenzeitlich fertiggestellt. In der neuen Demo-Version (1.1.1) ist diese auch bereits intergriert (Menüpunkt: ? -> Hilfe) und demnächst wird die überarbeitete Anleitung auch als PDF-Datei auf unserer Miditemp-Homepage zum Download zur Verfügung gestellt.
Zudem werden wir als nächstes noch einige VIDEO-Anleitungen erstellen. Denn da die MPS sehr umfangreich ist und manche Dinge schrifltich seeeeeeeehr schwer zu erklären sind, haben wir uns überlegt, dass in diesem Fall einige Video-Anleitung wesentlich besser wären. Allerdings benötigen wir hierfür ebenfalls noch etwas Zeit.



[9. -> ABSATZ BZGL. HANDLING]:
Die Software überzeugt (nach intensivem Test der Demo) durch ein wirklich tolles Handling – auch ohne Anleitung. Die Stop, Start, Pausen-Taster meines Axiom Masterkeyboards ließen sich problemlos anlernen, die Fader ließen sich mittels MSX Layer ebenfalls auf die Midi- und-Audio Spuren routen (siehe oben), auch ein Mini Wireless Keyboard mit integriertem Mousepad funktioniert super. Das individuelle Verteilen von Multi-Audiofiles auf die Audiomixer-Spuren und die Zuweisung von Text-Dateien und deren Darstellung funktioniert ebenfalls problemlos.

[ANTWORT]:
Vielen herzlichen Dank für diesen Absatz :-)
Es freut uns echt riesig, dass Du vom Handling absolut überzeugt bist und alles problemlos funktioniert. Die MPS wurde auch im letzten halben Jahr noch sehr intensiv von unseren Beta-Testern im harten Bühneneinsatz eingesetzt und erst als sie uns mitgeteilt haben, dass alles absolut stabil läuft, kam die "Freigabe" zur Auslieferung der Vollversion.
Die intensiven Testphasen, waren auch u.a. der Grund, weshalb sich die Auslieferung verzögerte. Denn der Programmierer der Software ist selbst Musiker und weiß natürlich, dass es sehr wichtig ist, dass eine Software im Bühnen-Einsatz absolut zuverlässig sein sollte.



[10. ABSATZ BZGL. DEINES EQUIPMENTS]:
Ich habe mir einen Industrie Rack PC 1 HE konfigurieren lassen, Intel Atom D2700 Dual Core, 2 Front USB und Audio, 5 USB Ports hinten, VGA und DVI Output, PCI mit Riser, eine Soundkarte mit drei Stereo Outputs (Asio - geht in der Demo noch nicht) eingebaut usw.., läuft mit Windows 7 Ultimate, ein Midisport 4+4 USB Interface. Ein 15’’ Touch Display 90 Grad gedreht. Läuft alles super, keine Verzögerungen oder Abstürze (Midifiles werden über den Motif Rack abgefahren, Bass – Drums über Output 3&4 und Instruments über Output 1&2). Als Ersatz bei Ausfall werde ich mir später einen kleinen Nettop zu legen. Mal sehn wie schnell die Umstellung und der erste Einsatz nach dem Erwerb der Vollversion abläuft (die MSX geht natürlich erst mal mit, auch wegen der vielleicht noch nicht vorhandenen Routing Möglichkeiten in der ersten Version...!

[ANTWORT]:
Mit diesem Equipment bist Du natürlich hervorragend ausgestattet.
Damit auch alles super läuft (so wie bei Dir), ist es natürlich auch immer ganz wichtig, dass die neuesten Treiber für alle Devices des PC's installiert sind.
Ach ja - in der neuen Demo-Version (1.1.1) kann man jetzt auch mit ASIO arbeiten.


Ich hoffe, ich konnte Dir mit meinen Antworten zunächst schon mal etwas weiterhelfen. Sollten weiter Fragen auftauchen, lass es mich wissen.

Viele Grüße

Regina
Administrator
Schubert K
97 Beiträge
 496 490
Am 15.03.2013 um 21:43 Uhr
Hallo Regina,
herzlichen Dank für die ausführlichen Antworten.
Asio funktioniert mit der neuen Demo wunderbar.

Mit freundlichen Grüßen, Schubert K

Allways have a good time with -- MIDITEMP
Fa. miditool | Sportplatzstraße 13 | D-87784 Westerheim | Telefon: +49 (0) 83 36 - 92 50 | Telefax: +49 (0) 83 36 - 95 25 || Impressum || AGB || Datenschutz ||