Schubert K
97 Beiträge
Am 15.03.2018 um 20:44 Uhr
- MPS -- ENTERTAINMENT 4.0

Der rasante digitale Wandel verändert unser Leben, wie seinerzeit die Industrialisierung im ausgehenden 18. Jahrhundert.

Künstliche Intelligenz und die Automatisierung ganzer Produktionsprozesse wird in Zukunft die Arbeit der Menschen nachhaltig bestimmen.

Digital 4.0 heißt das Zauberwort der Zeit, welches den Umbruch beschreibt.

Im Bereich Entertainment werden seit geraumer Zeit viele Software Lösungen angeboten, angefangen von simplen MP3 Playern bis hin zu komplexen Allround Systemen.

Für den professionellen Musiker kein leichtes Unterfangen das richtige System zu finden, um den spezifischen Wünschen und Anforderungen des Publikums gerecht zu werden.

Mit der MultiPerformer Software kurz MPS genannt und dem Tool MPS View ist es der Firma Miditool gelungen nahezu alle Komponenten, die für eine gelungene Bühnenshow in der heutigen Zeit unabdingbar sind in einem Paket zu vereinen.

Die Wiedergabe von Midifiles und Multi Audio Files mit integrierter Textautomation sowie die Möglichkeit diese zu editieren, die Steuerung externer Geräte wie etwa digitale Mischpulte, eine songspezifisch automatisierte Lightshow oder die Darstellung unterschiedlicher Texte bzw. Noten auf Windows Tablets mit der MPS View sind nur einige Highlights welche diese Software in sich vereint.

Mit der MPS wird Entertainment 4.0 auch für Bands, Alleinunterhalter und Entertainer realisierbar.

Selbstverständlich sollte jeder für sich entscheiden welches Hard- und Software System auf der Bühne eingesetzt wird.
Für mich persönlich gibt es zurzeit allerdings kein besseres und flexibleres System on Stage als genau dieses Softwarepaket.

Die nachfolgend angeführten vertieften Beiträge im Forum unter dem Reiter MP-S (MultiPerformer Software) verweisen auf die vielfältigen Möglichkeiten, diese Software im rauhen Bühnen Alltag zu handlen.

MP-S -- ALL IN ONE ENTERTAINER SET
MP-S -- ENTERTAINER SET -- SPECIALS -
MP-S -- FAQ -- SPECIALS - II
MP-S -- POWER-RACK-PC & STAGE-PC KOMPLETTSYSTEME
MP-S -- SUPPORT & PRODUKT NEWS
MP-S -- VIRTUELLE MATRIX & MULTI CHANNEL ROUTING
MP-S -- AUDIOFILES INDIVIDUALISIEREN & EDITIEREN
Schubert K
97 Beiträge
Am 21.06.2017 um 21:52 Uhr
Hallo Manfred,

ich werde diese Frage an den Programmierer Klaus Mack weiterleiten.

Viele Grüße, Schubert K.
Manfred Rößler
18 Beiträge
Am 20.06.2017 um 11:25 Uhr
Hallo,
besteht in Zukunft die Möglichkeit das es die MPS-View auch für Android Tablets gibt. Das wäre super ist halt doch das meist verbreiteste System.
Gruß
Manfred
Schubert K
97 Beiträge
Am 01.06.2017 um 00:49 Uhr
- MPS VIEW -- DARSTELLUNG unterschiedlicher LYRICS Inhalte auf zusätzlichen DISPLAYS oder TABLETS

Mit der MPS konnte man bisher das zweite Lyrics Fenster über den erweiterten Bildschirm oder mittels installierter Fernsteuersoftware auf angeschlossene Monitore bzw. Tablets verschieben.

Die neu entwickelte Software "MPS View" ermöglicht ab sofort die Darstellung songspezifisch individueller Texte und Noten (auch als JPEG) auf Zusatzdisplays oder WLAN-fähigen Windows-Tablets.
Musiker in unterschiedlichen Bandgrößen können jetzt ihre eigenen erstellten Lyrics mit individueller Automation für jeden Song mit der neuen Zusatz Software auf ihrem Tablet im Live Betrieb nutzen.

Das Handling der neuen Software ist denkbar einfach. Aus der MPS werden die Lyrics der Playlist exportiert und über die Import-Funktion in der MPS View auf das entsprechende Tablet geladen.

Solisten, wie etwa eine Sängerin oder ein Saxophonist, ersetzen nun bei ihren Songs die entsprechenden Texte oder Noten, erstellen - falls notwendig - eine eigene Automation und speichern die neue Viewlist ab. Somit lassen sich unterschiedliche Viewlisten beim Start der MPS View aufrufen.

Die Software wird auf den Tablets installiert und über die MPS vom Main-PC angesteuert. Dazu wird auf dem Haupt-PC, mittels eines angeschlossenen und als Access Point konfigurierten Router, eine Verbindung über die IP-Adresse des Tablets hergestellt.
Bei Anwahl eines Songs in der MPS werden dann auch in der MPS View die entsprechenden Lyrics angezeigt.

Die MPS View zeichnet sich durch weitere Funktionen aus. Eine Bearbeitungsliste und ein Text-Editor sowie weitere innovative Features - wie das Einstellen diverser Schriftgrößen und Farben für die Lyrics - sorgen für ein situativ angepasstes Handling sowohl beim Erstellen einer individuellen Viewlist als auch im Live Betrieb.

Die Möglichkeit mehrere WLAN fähige Tablets für die individuelle Darstellung von Lyrics zu verwenden, ermöglicht im Live Betrieb bei wechselnden Besetzungen absolute Flexibilität.
Es entfällt auch komplett das zeitraubende Verlegen von VGA oder HDMI bzw. DVI Kabeln.

Selbstverständlich können auch weiterhin herkömmliche Touchscreen Displays für die View oder das zweite Lyrics Fenster eingesetzt werden. Allerdings wird die Anzahl der Monitore durch die Anschluss-Möglichkeiten am Haupt-PC begrenzt.

Damit die neue Software genutzt werden kann, steht außerdem ein Update mit vielen zusätzlich implementierten Funktionen für die MPS zur Verfügung.

Die MPS View wird als eigenständige Software installiert und über käuflich erwerbbare Lizenzen frei geschaltet.

Windows Tablets mit 10" bzw. 12" oder 15" sind mit entsprechenden Tablet Holdern (im Musik Fach Geschäft erhältlich) für die Software bestens geeignet.

Vorführungen oder Schulungen können nach Absprache mit der Fa. Miditool (klaus@miditool.de) oder dem Musik Studio Schubert (ks.info@online.de) vereinbart werden.

Support beim Einrichten der Software erfolgt außerdem telefonisch oder mittels Fernwartung.

Vorbestellungen für die MPS View können ab sofort bei der Fa. Miditool via Mail (klaus@midiool.de) oder telefonisch (+49 (0) 83 36 - 92 50) vorgenommen werden.

Hinweis: Demnächst erscheint eine Demo Version der MPS View sowie eine detaillierte Anleitung mit Screenshots.
Schubert K
97 Beiträge
Am 20.07.2016 um 22:50 Uhr
- MPS NEWS -- SOFTWARE VERSION 2.0.0 ONLINE

Das kostenlose MPS Upgrade auf Version 2.0.0 steht ab sofort über die MPS Update Funktion allen MPS Usern zur Verfügung.

Nachfolgend sind einige grundlegende Neuerungen angeführt:

- Midi und Audio synchron, d.h. ein Midifile (Format 1) kann mit Multiaudiofiles verknüpft werden.

- Viele Features in der Control, wie etwa Song Anfang Button, Import/Export von Farbschemas sowie eine Timeline zum Verschieben von Automations-Positionen.

- Neu ist auch die Jingle Funktion. Ab sofort können 12 Jingles zugewiesen werden und über die Touchfunktion oder das Nummernpad bzw. Transportfeld abgerufen werden.

- In der Remote und Setup Verwaltung aber auch im Transportfeld wurden weitere nützliche Funktionen implementiert, die das Arbeiten im Live Betrieb komfortabel gestalten und erweitern.

Eine Aufstellung aller Neuerungen der MPS Version 2.0.0 findet man in den MPS - Versionsinformationen der Software.
Für alle die sich vorab informieren möchten, steht die entsprechende Datei MPS-Versionsinfos als PDF Dokument auf http://www.miditemp-software.de/html/news.html zur Verfügung. Diese enthält nebst Bildern eine vollständige Dokumentation aller Innovationen der neuen Version.

Selbstverständlich steht auch die Demo der neuen Version 2.0.0 auf www.miditool.de oder www.miditemp-software.de als Download zur Verfügung.

HAVE A GOOD JOB WITH MIDITOOL MPS -- Version 2.0.0
Schubert K
97 Beiträge
Am 22.06.2015 um 20:35 Uhr
- MPS DIGITAL ENTERTAINMENT -- WORKSHOP

- Der Ultimative Miditool Workshop -- MPS ALL IN ONE ENTERTAINER SET - KOMPLETE SOLUTION -- fand am Dienstag, den 26.05.2015 in den Räumlichkeiten der Firma MIDITOOL statt.

Dabei wurden unter anderem die nachfolgenden Themenkomplexe behandelt:

-- Hard- und Software Komponenten
-- Effektive Steuerung & Controlling von Soft- und Hardwarekomponenten
-- Konventionelles versus Wireless Monitoring
-- Systemische Integration eines virtuellen Synthesizers
-- Lightshow Controlling
-- Digitales Mixing & Audiostreaming

Einige Impressionen und Bilder hierzu gibt es auf www.miditemp-software.de unter dem Reiter NEWS.

Allen Teilnehmern und MPS Usern wünsche ich ein gutes Gelingen bei der Umsetzung ihrer individuellen Performance.

Viele Grüße, Schubert K.
Schubert K
97 Beiträge
Am 18.03.2015 um 23:42 Uhr
- MPS DIGITAL ENTERTAINMENT -- KOMPLETE SOLUTION

Mit dem Slogan - EVERY BUSINESS IS A DIGITAL BUSINESS - verbinden wir in der Musikbranche einerseits den innovativen Wandel von Produktion und Reproduktion musikalischen Materials, andererseits lassen sich mittels digitaler Hard- und Softwarekomponenten seit geraumer Zeit auch im Live Betrieb exorbitante Ergebnisse erzielen.

Insbesondere für kleinere Bands bzw. Ensembles besteht heute die Möglichkeit effizientes Arbeiten auf der Bühne vermittels digitalen Equipments zu realisieren.
Dabei bedeutet Digitalisierung keineswegs auf analoge Elemente zu verzichten, denn die eigenständige virtuose Spiel- und Vortragsweise des Vokalisten, Keyboarders, Gitarristen oder sonstigen Instrumentalisten einer Band bleibt trotz des Einsatzes digitaler Komponenten mehr oder weniger in seiner Individualität erhalten.

Der sinnvolle Einsatz digitalen Equipments eröffnet somit in der heutigen Zeit vielen professionellen Bands und Musikern ungeahnte Optionen.
Dies ist nicht nur verbunden mit einer nachhaltigen Optimierung der Soundqualitiät, sondern auch mit beinahe unbegrenzt verfügbaren Möglichkeiten einer automatisierten Steuerung des peripheren Equipments, wie etwa Lightshow Controlling, Wireless Monitoring, Digital Speaker Systems und Sound Mixing Control.

Konsequenterweise bedingt dies den Einsatz von hochwertigen Computersystemen, die in der Lage sind die komplexen Aufgaben einer multifunktionalen Steuerung des digitalen Equipments in Echtzeit - LIVE ON STAGE - zu bewältigen.
Professionelles Arbeiten verlangt in der heutigen Zeit also auch nach entsprechendem Equipment, um die konzeptionellen Vorgaben einer effizient automatisierten Bühnenshow zu realisieren.

Im Fokus dieses digitalen Gesamtkonzeptes der individuellen Steuerung und Automatisierung eines LIVE EVENTS steht dabei die MPS - MultiPerformer Software.
Die zu bewältigenden Aufgaben eines - DIGITAL LIVE EVENTS - erledigt diese Software dabei mit absoluter Bravour und Souveränität.

Detaillierte Beispiele und Anleitungen zur Hard- und Software Konfiguration eines DIGITAL CONTROLLED MPS ENTERTAINER SETS wurden bereits im Forum erstellt.

MPS-Digital Entertainment_Pictures.pdf --- KOSTENLOS ANFORDERN --> email to: ks.info@online.de


MPS -- THE FUTURE OF DIGITAL ENTERTAINMENT
Schubert K
97 Beiträge
Am 23.12.2014 um 01:54 Uhr
- MPS WIRELESS MONITORING -- MULTI DESKTOP STREAMING

Mit herkömmlichen (Touchscreen) Monitoren lässt sich sowohl die MPS, als auch die Darstellung der Lyrics komfortabel handeln.
Ist das zweite Lyrics Fenster im Setup der MPS aktiviert, so kann die Ausgabe von Texten und Noten auf zusätzliche Monitore erweitert werden, vorausgesetzt man besitzt einen Stage PC (Nettop, Laptop, Tablet, Rack PC…) mit mindestens zwei voneinander unabhängig konfigurierbaren Grafik Ausgängen.
Mittels eines VGA Splitters lassen sich dann die Lyrics auch auf mehrere Bildschirme verteilen.
Allerdings benötigt dieses System eine individuelle Verkabelung mittels spezifischer VGA, HDMI, DVI bzw. USB Cables zur Übertragung der Lyrics und Touchscreen-Steuerung der Multi Performer Software.

Der Einsatz von Tablet PCs, iPad bzw. Android Tablets ermöglicht es nun einerseits mittels spezifischer Hard- und Software den Desktop des Stage PC sozusagen drahtlos auf ein Tablet zu streamen und die entsprechenden Anwendungen wie die MPS, den Host mit virtuellem Synthi, die virtuelle Matrix und Midi Cables sowie die Lichtsteuersoftware etc. via Touch Funktion zu steuern, andererseits können weitere Bandmitglieder mittels eines auf dem Stage PC quasi virtuell eingerichteten erweiterten Desktop Modus gleichsam Wireless mit ihrem Tablet auf das zweite Lyrics Fenster der MPS zugreifen.

Zur Realisierung des MPS Wireless Monitoring wird ein so genannter Wlan Router benötigt, wie etwa der Wlan Repeater MD 87119 von Medion, welcher als Access Point konfiguriert wird. Das Gerät wird einfach in eine Steckdose on Stage oder unauffällig an der Stromleiste im Rack verbaut.
Stage PC und Tablet können nun mittels Wlan auf den konfigurierten Access Point zugreifen.
Verfügt der Main PC nur über einen LAN Anschluss, kann der Lan Port des Routers mit dem LAN Port des Rack PCs verbunden werden.
Mit Hilfe der auf den jeweiligen Tablets und dem Stage PC installierten Fernsteuersoftware, wie etwa TeamViewer, VNC Viewer oder Splashtop lässt sich dann der Desktop des Stage PC optimal auf das Tablet streamen.

Damit in unterschiedlichen Bandgrößen das zweite Lyrics Fenster im erweiterten Desktop Modus auf die Tablets der Musiker gestreamt werden kann, benötigt man einen VGA bzw. HDMI Dummy Plug.
Dieser gaukelt Windows quasi den Anschluss des Hauptmonitors vor, welcher für das Desktop Streaming des Stage PC genutzt wird. Unter Bildschirmauflösung (Rechtsklick auf Desktop) wird mittels - Erkennung - jetzt noch ein zweiter virtueller VGA Monitor simuliert, der dann bspw. in TeamViewer als erweiterter Desktop für das Streaming des zweiten Lyrics Fensters genutzt wird.

Selbstverständlich können neben den im Wireless Modus genutzten Tablets weiterhin auch noch herkömmliche Monitore oder der Vieware Pro Controller zur Darstellung der Lyrics an den entsprechenden Ports des Stage PC angeschlossen werden.

Alle Programme des MPS Entertainer Sets (MPS, TransMidifier, Ableton mit dem virtuellen Synthi, Freestyler, DJ Programm usw.) lassen sich problemlos über den gestreamten Desktop am Tablet via Touch Funktion aufrufen und handeln.
Außerdem funktioniert die zusätzliche Steuerung über Maus, Tastatur, Nummerblock und Masterkeyboard absolut präzise.
Ein Logitech Unify Empfänger verwaltet dabei die Eingabegeräte (Maus, Nummernpad und falls DJ gefragt, auch die Tastatur), das Masterkeyboard steuert die Software über USB to Midi Cable.

Das Schöne an der Sache, nur noch ein USB Kabel vom Masterkeyboard zum Rack PC wird benötigt - THE REST IS WORKING WIRELESS -

Des Weiteren ermöglicht ein als Access Point konfigurierter Wlan Repeater auch die Steuerung digitaler Mixer Konsolen, wie etwa von Allan & Heath, Behringer etc. mittels zusätzlicher Tablets bzw. iPads.

Nachfolgende Dokumente im PDF Format --- KOSTENLOS ANFORDERN --> email to: ks.info@online.de

- MPS Wireless Monitoring - Network IP Configuration (Example)
- MPS Wireless Monitoring - Remote Configuration (Example)
- MPS Wireless Monitoring - Pictures
Schubert K
97 Beiträge
Am 31.10.2014 um 21:24 Uhr
- MPS ENTERTAINER SET – LIGHTSHOW CONTROLLING INTEGRIEREN

Die Grundkonfiguration des MPS Entertainer Set lässt sich beliebig mit Soft- und Hardwarekomponenten erweitern. Bei kleinen Gigs stellt sich jedoch häufig aufgrund beengter Verhältnisse die Frage, mit welchem Equipment gearbeitet werden kann. Oftmals muss dabei aus Platzmangel zu allererst auf DMX Pult und Lightshow verzichtet werden oder es lassen sich nur einige Spots mit Sound to Light Steuerung installieren.

Mit dem MPS Rack PC lässt sich nun die gesamte Lightshow mittels Software und einem kleinen Hardwaretool, das im Rack verbleibt exquisit steuern und automatisieren.

Für das Controlling wird neben einem USB-DMX Interface (Eurolite, Enntec, Stairville etc.) auch eine Lichtsteuersoftware benötigt.
Freestyler ist ein kostenloses Freeware Programm (download unter: www.freestylerdmx.be/), dass mit vielen DMX Interfaces zusammen arbeitet. Auf der Site www.freestylersupport.com/wiki/welcome gibt es jede Menge Infos, Anleitungen und Tutorials zum Erstellen automatisierter Lightshows.

Mit der in der MPS integrierten Control ist man in der Lage für jeden einzelnen Song eine perfekte Show zu inszenieren, indem die mit Note On/Off Befehlen programmierten Buttons der Control automatisiert via Midi auf die Cue List von Freestyler zugreifen und die entsprechenden Shows oder Sequenzen starten. Zugriff auf das Midi Controlling der Steuersoftware erlangt man über virtuelle Midi Cables und eine virtuelle Matrix. In der MPS Control wird das entsprechende virtuelle Midi Cable als Output eingestellt, welches dann in der Software als Input angelegt wird (siehe hierzu den Beitrag im Forum MPS - virtuelle Matrix - multi Channel Routing).

Mit dem in der Steuersoftware implementierten Fixtures Editor ist man außerdem in der Lage, für nicht in der Library enthaltene Spots, Gobos etc. neue Geräte Profile zu erstellen. Die Software arbeitet absolut im Hintergrund, auch wird kein externes DMX Steuerpult oder sonstige Hardware benötigt. Des Weiteren können, je nach verwendetem Lightshow-Equipment unterschiedliche virtuelle Locations mit entsprechenden Spots und Shows geladen werden.

Zum Kennen lernen sollte man zunächst erst einmal eine einfache Sequenz für einen Spot erstellen und diese von der MPS Control mittels eines Button starten. Der Start dieser Sequenz muss dabei aber zunächst in der Midi Control der Steuersoftware mit Hilfe des entsprechenden MPS Control Buttons (Note On/Off Befehl und Output anlegen) angelernt werden.

Ist man erst einmal eingearbeitet, so geht das Erstellen und Automatisieren von Shows für jeden Song mittels der MPS Control und dem Freeware Programm Freestyler absolut leicht von der Hand.
Mit der in der MPS integrierten Control entfällt somit das Erstellen und Integrieren von extra Steuer Midifiles für jeden Song, dies gilt auch für das Controlling weiterer externer oder interner Hard- und Software Komponenten (Effekts, Digital Mixer, Masterkeyboards usw.).

Für Fragen bzgl. Automation und Controlling der Lightshow via MPS, sowie dem Einsatz von Hardware Komponenten stehe ich gerne via Mail (ks.info@online.de) zur Verfügung.
Schubert K
97 Beiträge
Am 31.10.2014 um 15:05 Uhr
- MPS RACK PC – FRONTANSCHLUSS-PANEL KONFIGURIEREN

Arbeitet man auf der Bühne mit einem Rack PC, so ist es zweckmäßig, die Anschlüsse auf der Rückseite des PCs mittels eines 1U Front Rack Panel nach vorne zu verlegen. Das Panel gibt es mit 8 oder 12XLR Bohrungen.

Die entsprechenden D- Norm Einbaubuchsen mit reversibler Durchführung gibt es von Neutrik (USB 2.0, 3.0, HDMI, Klinke Stereo usw.) oder von Conrad Electronik bzw. Lütze (USB 3.0). Neutrik MFD als Montagehilfe mit M3 Gewinde gewährleistet eine einfache und schnelle Montage aller D-Norm Einbaubuchsen. Die passenden Senkkopfschrauben M3 x 12 (schwarz) müssen allerdings separat geordert werden.

Mit diversen 0.5 – 1m langen Kabeln (USB, HDMI…..), können die Anschlüsse von der Rückseite des PCs jetzt an die Front des Racks verlegt werden. Dies hat den enormen Vorteil, dass beim Auf- und Abbau des Equipments periphere Geräte wie etwa Touch Monitor und Bildschirme, das USB Masterkeyboard, ein Kopfhörer oder eine USB 3.0 Festplatte ganz bequem an der Front des Racks angeschlossen werden können.

DVI-I (-D) Ausgänge können mittels DVI-I (-D) zu HDMI Adapter an das Front Panel verlegt werden. Für Monitore, die nur einen VGA Anschluss besitzen, gibt es ebenfalls einen günstigen HDMI zu VGA Adapter, auch HDMI Splitter können eingesetzt werden um mehrere Bildschirme anzuschließen.

>>1U Front Panel mit USB 2.0 / 3.0, HDMI und Stereoklinken Einbaubuchsen für Haupt- und Backup PC

>>MPS_Frontanschluss_Panel_Bilder.pdf
Schubert K
97 Beiträge
Am 26.06.2014 um 00:21 Uhr
- MPS PRODUKT NEWS -- DOWNLOADS - KONTAKT & SUPPORTINFOS

Hinweise und Informationen über Produkt News, Downloads, Workshops sowie Kontakt - und Supportinformationen zur MPS findet man aktuell unter www.MIDITEMP-SOFTWARE.de

Des Weiteren stehen auf dieser Site externe Links exponierter MPS User zur Verfügung, die bei spezifischen MPS - Konfigurationsproblemen bzw. allgemeinen Fragen zur MPS gerne vor Ort behilflich sind.

Die aktuelle DEMO-Version der MPS steht ab sofort wieder kostenlos als Download zur Verfügung. Entsprechend wurden die PDF-Dateien “MPS Systemvoraussetzungen”, “MPS Installationsanleitung” und “MPS Schnellstartanleitung” überarbeitet und ebenfalls online gestellt.

Sämtliche Dateien sind unter folgenden Links kostenlos downloadbar:

http://miditemp-software.de/html/downloads.html
http://www.miditemp-forum.de/downloads/index.html


MPS - The Musicians Future of Entertainment
Schubert K
97 Beiträge
Am 29.05.2014 um 18:28 Uhr
- MPS STAGE PC -- INFOS & ANLEITUNGEN

Ab sofort stehen folgende Dateien im PDF Format zur Verfügung

MPS Stage-PC_Infos (PDF)
MPS Power-Rack-PC_Anleitung (PDF)
MPS Entertainer Set (PDF)

Die Datei - MPS Stage-PC_Infos_Anleitungen (ZIP) - kann via E-Mail (ks.info@online.de) angefordert werden.
Schubert K
97 Beiträge
Am 13.05.2014 um 22:32 Uhr
- MPS LIVE ON STAGE -- LAPTOP, NETTOP, PANEL oder RACK-PC

Für viele Musiker ist der PC auf der Bühne nicht mehr wegzudenken. Um mit der MPS effektiv zu arbeiten, bedarf es hier allerdings einiger Überlegungen.

Ein Home Office Laptop oder Gaming PC hat grundsätzlich auf der Bühne nichts verloren!!!

Arbeitet man ausschließlich als ONE-MAN-BAND (Keyboarder, Gitarrist, Instrumentalist, Sänger/Sängerin usw.), so kann es durchaus sinnvoll sein einen Laptop oder Nettop PC einzusetzen. Auch ein Panel bzw. Tablet PC (Infos hierzu im Beitrag -Navigation- vom 16.05.2014) kann hier eventuell gute Dienste leisten.

Immer mehr Musiker arbeiten heute jedoch mit unterschiedlichen Bandgrößen. In solchen Fällen empfiehlt es sich auf jeden Fall mit einem Rack-PC zu arbeiten, um den heutigen Anforderungen im Live-Betrieb auf der Bühne gerecht zu werden.

Detaillierte Infos zum Rack-PC findet man im Forum unter MP-S POWER-RACK-PC & STAGE-PC KOMPLETTSYSTEME.

Dort können ambitionierte und technisch versierte Musiker eine kostenlose Selbstbau Anleitung im PDF Format anfordern.
Schubert K
97 Beiträge
Am 18.03.2014 um 02:54 Uhr
- MPS ENTERTAINER SET -- ANWENDUNGEN STARTEN

Zunächst ist davon auszugehen, dass man alle Hardware Komponenten am Rack PC korrekt angeschlossen hat und diese auch eingeschaltet bzw. mit Strom versorgt sind.

Ist das Betriebsystem hochgefahren, startet man zuerst den TransMIDIfier mit entsprechender Matrix Konfiguration, danach den Host (Ableton) und lädt das erstellte Live Set des virtuellen Power Synthis. Danach startet man die MP-S. Optional kann noch eine Lichtsteuersoftware, der Media Player und das DJ Programm gestartet werden.

Alle gestarteten Programme, außer MPS werden auf die Taskleiste minimiert. Benötigt man nun bspw. den Media Player zum Abfahren einer CD, so lässt sich dieses Programm sofort aufrufen, indem man die MPS minimiert und den Media Player maximiert.
Schubert K
97 Beiträge
Am 18.03.2014 um 02:53 Uhr
- ALLGEMEINES

In diesem Thread werden von mir in Zukunft spezifische Hard- und Softwarekonfigurationen vorgestellt, sowie spezielle Fragen zu Controlling und Remote Funktionen der MPS behandelt.
Fa. miditool | Sportplatzstraße 13 | D-87784 Westerheim | Telefon: +49 (0) 83 36 - 92 50 | Telefax: +49 (0) 83 36 - 95 25 || Impressum