Schubert K
97 Beiträge
Am 29.06.2015 um 00:41 Uhr
Hallo Tom,

Ich schau mir das mal genau an, schick mir bitte die Files mal - Mail to: ks.info@online.de

Viele Grüße, Schubert K.
tomtaktvoll
41 Beiträge
Am 28.06.2015 um 19:59 Uhr
Hallo Schubert K., habe jetzt auch die Buffersize der AVID Mbox pro erhöht, funktioniert leider nicht, vielleicht kann ich dir das file mal senden, sg tom
tomtaktvoll
41 Beiträge
Am 28.06.2015 um 16:26 Uhr
Hallo noch mal, finde die Einstellung Buffer Size in der MPS nicht - kannst du mir weiterhelfen. Danke
tomtaktvoll
41 Beiträge
Am 28.06.2015 um 10:25 Uhr
Hallo Klaus, danke für den schnellen Tipp - ja sind mp3 - verändere jetzt mal die Bitrate und dann werde ich noch mal testen. SG Tom
Schubert K
97 Beiträge
Am 28.06.2015 um 01:50 Uhr
Hallo Tom,

1. Handelt es sich um MP3 Files?

2. Wenn ja, welche Bitrate haben die Files? Die Bitrate sollte bei allen Files gleich sein - 192 kbits ist bei Multifiles ok - dann dürfte auch nichts knacksen.

3. Schau mal die Buffer Size in der MPS nach - 1024 sollten es schon sein.

Du kannst mir gerne mal die Files schicken, ich teste das mal auf meinem Rack PC.

Viele Grüße, Schubert K.
tomtaktvoll
41 Beiträge
Am 26.06.2015 um 21:29 Uhr
Hallo, bin jetzt wieder gerade mal dabei die Loopfunktion einzubauen. Doch ohne "knachsen" irgendwie nicht möglich - habe eine Teil von "Bailamorena" - mit Bass/Keyboard/BassDrum - doch es rumpelt einfach bei den Übergangen. Gibt es dafür eine Lösung.
Schubert K
97 Beiträge
Am 01.05.2015 um 14:41 Uhr
Hallo Tom,

für Dein Anliegen habe ich folgenden Lösungsvorschlag:

1. Freie Songplätze in der Playlist Anlegen und wie folgt belegen:

- (Nr. 1) SONG 1
- (Nr. 2) DRUMPART (z.B. 4 Takte lang)
- (Nr. 3) SONG 2
- (Nr. 4) DRUMPART
- (Nr. 5) SONG 3
- (Nr. 6) DRUMPART
………. usw.

2. Den Anfang und das Ende der SONGS und DRUMPARTS mit Audacity, Cubase oder Cakewalk soweit kürzen, dass kein Leerlauf mehr am Anfang bzw. Ende vorhanden ist.

3. Marker SP1 an den Beginn eines jeden SONGS und DRUMPART setzen. Mit der EDIT Funktion kann man das ganz genau einstellen.

4. Im Setup Audio-System aufrufen und dort ein Häkchen bei Starte Audio bei SP1 setzen. Damit startet das Audio ohne Vorlauf.

5. Marker SP2 an das Ende des z.B. vierten Taktes eines jeden DRUMPART setzen.

6. Im Setup unter Tastatur und Nummernblock im Playlist Fenster Loop wählen und bspw. die Sterntaste eines Nummernpad für das An- und Abschalten der Loopfunktion anlernen.

7. Die Auto Funktion unter Play einschalten - den ersten Song starten - wird ein DRUMPART gestartet Loopfunktion mit Sterntaste starten - soll der nächste Song laufen, Loopfunktion abschalten usw.

8. Es ist besser die Waves mit Audacity in Mp3 Files (Bitrate beim Exportieren auf 256 einstellen) umzuwandeln. Mit dem Freeware Programm Mp3 Cut können dann die Vor- und Nachläufe der Files akkurat gekürzt werden.

9. Falls in den einzelnen Songs bestimmte Parts wiederholt werden sollen, um die Stimmung anzuheizen, können SP3 und SP4 noch in den Songs an den entsprechenden Stellen gesetzt werden und bei Bedarf mit der Loopfunktion wiederholt werden.

10. Als Alternative könnte man die Drumspur der Songs mit einem entsprechenden Programm (siehe oben) um einen Drumpart (z.B. 4 Takte) verlängern. Die Marker SP1 und SP2 können dann im Song einen Part mit Loop wiederholen, SP3 und SP4 loopen dann den verlängerten Drumpart, bis die Auto Funktion auf den nächsten Song zugreift und diesen startet. Weil am Anfang des Songs kein Marker mehr gesetzt werden kann, muss einerseits das in Punkt vier gesetzte Häkchen entfernt werden andererseits darf der Song am Anfang keinen Leerlauf aufweisen.

Viele Grüße, Schubert K.
tomtaktvoll
41 Beiträge
Am 29.04.2015 um 09:07 Uhr
Hallo Schubert K., es werden nur Waves benutzt keine Midifiles. Die Drumspur für Zwischenteil wird auch ein Wave sein.

LG
Tom
Schubert K
97 Beiträge
Am 28.04.2015 um 11:54 Uhr
Hallo Tom,

Soll das Medley rein aus Midifiles, nur MP3 (Waves) oder aus Midis und MP3 bestehen?

Welche Drumparts werden für den Zwischenteil genutzt?

Viele Grüße, Schubert K.

PS.: Ich bräuchte erst die Infos, aus welchen Files das Medley erstellt wird???

Eine Loop Funktion betrifft immer alle Spuren des Songs, deshalb müsste man eine verlängerte Drumspur bei jedem Song des Medleys erstellen.
tomtaktvoll
41 Beiträge
Am 28.04.2015 um 11:10 Uhr
Hallo zusammen, nutzt jemand die Loopfunktion im Live-Betrieb. Möchten für Festzelt ein Stundenmedley zusammenstellen - während des Songwechsels sollen die Drums weiterlaufen bis das nächste Lied gestartet wird - müsste mit Loop funktionieren - oder. Läuft die Loopfunktion bei Waves auch rund? Anfänglich gab es ja ziemliche Probleme. LG Tom
Fa. miditool | Sportplatzstraße 13 | D-87784 Westerheim | Telefon: +49 (0) 83 36 - 92 50 | Telefax: +49 (0) 83 36 - 95 25 || Impressum || AGB || Datenschutz ||