Gast
Am 28.05.2001 um 00:00 Uhr
Danke für die rasche Information, das hilft ja schon ein Stück weiter.

Ich hätte noch gerne gewusst, ob es einen Trick oder eine Vorgehensweise gibt, mit der man Midifiles - die aus verschiedenen Quellen stammen - auf annähernd die gleiche Lautstärke bringen kann, um sie probemlos im Miditemp zu verwenden ohne dauern nachregeln zu müssen?
Ich benutze (besser versuche es) Cubase VST32/5 auf Mac.

Nochmal danke im voraus
Wolfgang

von
Wolfgang am 28.05.2001
Gast
Am 28.05.2001 um 00:00 Uhr
Hallo Wolfgang,

es gibt die Möglichkeit beim Miditemp eine Matrix zu programmieren und mit Velocity-Funktion (Kompressor- und Limiter-Effekt) die Lautstärken anzugleichen.

Mit Cubase kannst Du den Angleich auch vornehmen. Dazu müssen jedoch nicht nur die Lautstärke-Werte angeglichen werden sondern auch die Anschlagstärke verändert werden.

Viele Grüße

Klaus
Administrator

von
Klaus am 28.05.2001
Gast
Am 23.05.2001 um 00:00 Uhr
Hallo alle!

Super Site habt ihr da gemacht, endlich was informatives und brauchbares für normale User.

Ich hätte die Frage, ob es Bücher oder Infos über die Erstellung von Standard Midifiles gibt. Mich würde dabei vor allem interessieren, welche Kanäle mit welchen Instrumenten belegt sein sollen, welche Daten (z.B. Reset) unbedingt vorhanden sein müssen, default Parameter usw...

Keine Angst ich will keine professionelle Produktion aufziehen, sondern selbst erstellte Files einfach von Grund auf "richtig" machen. Leider findet man kaum Infos dazu!

mfG
Wolfgang

von
Wolfgang am 23.05.2001
Gast
Am 23.05.2001 um 00:00 Uhr
Hallo Wolfgang,

vielen Dank für Deinen Besuch auf unserer Homepage. Es freut uns natürlich, dass Dir diese Site gefällt.

Es gibt sehr viel Lektüre über Midi - spezielle Tipps zur Midifile-Erstellung sind uns jedoch nicht bekannt. Wir helfen Dir jedoch bei diesem Thema gerne weiter - Du kannst auch die Files professionell anbieten - das ist jedoch ein sehr steiniger und bürokratischer Weg. (Wenn Du Fragen hierzu hast, so werden wir Dir gerne weiterhelfen).

Folgende Controller-Daten sind für GM-Files wichtig:

Controller 0 = BankSelMSB
Controller 7 = Volume (Lautstärke der Spur)
Controller 10 = Panorama
Controller 11 = Expression (wenn benötigt)
Controller 32 = BankSelLSB
Controller 91 = Effekt1 (Hall)
Controller 93 = Effekt2 (Chorus)
Controller 121 = Reset

Dann muss noch der Programm-Change eingegeben werden.

Die Drumspur muss auf Midi-Ch 10 erstellt werden. Die meisten Midifile-Anbieter legen die Bass-Spur auf Midi-Ch 2.

Bei den anderen Spuren hat jeder so seine eigene Zuordnung (Bsp. Spur für Vocalist oder Melodiestimme). Hier ist jedoch auch kein Standard möglich, da jeder User seinen Vocalisten auf verschiedenen Midikanälen betreibt.

Leider reagiert jedes Keyboard etwas anderst in Bezug auf die Sounds. Es ist daher schwierig, damit ein erstellter GM-File auf jeder Keyboardmarke gleich gut klingt.

Falls Du mit Programmen arbeitest, wie z.B. Cubase, so wird die GM-File-Erstellung wesentlich vereinfacht, da die Daten, die im Conductor eingestellt sind, automatisch in Controll-Befehle umgewandelt werden, sobald der GM-File erstellt wird.

Für weitere Fragen stehen wir Dir gerne zur Verfügung.

Viele Grüße

Regina
Administrator

von
Regina am 23.05.2001
Fa. miditool | Sportplatzstraße 13 | D-87784 Westerheim | Telefon: +49 (0) 83 36 - 92 50 | Telefax: +49 (0) 83 36 - 95 25 || Impressum || AGB || Datenschutz ||