Gast
Am 09.11.2005 um 00:00 Uhr
Hallo myflow,

das funktioniert mit Hile eines LAYERS.
Je Patchliste stehen 8 Layers zur Verfügung. Zum Editieren eines Layers die [PERF]-Taste lange gedrückt halten, oder klicke auf das Symbol "layers".

Nun in dem Menü ein Layer auswählen (z.B. Layer 1) mit Klick auf EDIT. Nun kann mit Hilfe von velocity jeder Kanal beeinflusst werden (ähnlich einer Kompressor-Funktion).

Dies erfordert jedoch schon eine Menge Abgleicharbeit und unzählige Versuche, bis das Ergebnis einigermassen passt. Jedes File hat zudem verschiedene Instrumente je Spur (ausser Drums und evtl. Bass) und das macht ein Angleichen fast unmöglich. Soll jedoch nur die Drumspur oder die Bass-Spur bearbeitet werden (vorausgesetzt der Midikanal ist immer gleich!!), dann ist dies schon eine sehr gute Alternative.

Nach wie vor ist das Bearbeiten mit einem Sequenzer-Programm für jeden Song noch die beste Methode und wird auch die besten Ergebnisse bringen.

Viele Grüsse

Klaus
Administrator

von
Klaus am 09.11.2005
Gast
Am 08.11.2005 um 00:00 Uhr
Bei einigen meiner Midifiles weicht die Gesamtlautstärke deutlich ab.

Entweder ist der Song im Vergleich mit den anderen einfach zu leise oder er knallt einem regelrecht um die Ohren.

Bei einem Teil wie der MSX müsste es doch eigentlich möglich sein (ohne dem Umweg über den Computer) direkt im Miditemp die Patch-Lautstärke zu verändern. Aber wo? Und vor allem: Wie?

Kann man auch einzelne Midikanäle in der Lautstärke verändern? (z.B. nur den Bass auf Spur anheben...)?

Danke für eure Tipps!

von
myflow am 08.11.2005
Fa. miditool | Sportplatzstraße 13 | D-87784 Westerheim | Telefon: +49 (0) 83 36 - 92 50 | Telefax: +49 (0) 83 36 - 95 25 || Impressum || AGB || Datenschutz ||