Regina
103 Beiträge
Am 18.01.2013 um 21:54 Uhr
Hallo Mazur,

schau doch mal bei "Ebay" oder "Amazon" nach, ob dort jemand den "USB-SCSI-DB25" anbietet. Wäre gut möglich, dass Du dort fündig wirst.

Solltest Du dich noch nicht näher bzgl. des USB-SCSI-Adapters informiert haben, noch folgende Tipps:

- Bevor Du einen USB-SCSI-Adpater kaufst, informiere Dich bitte (z.B. auf der Homepage des Herstellers), ob für den USB-SCSI-Adapter auch der passende Treiber zur Verfügung steht, welchen Du für Dein Betriebssystem benötigst (z.B. Win XP, Win 7, Win 8, ...).
Denn sollte für das Betriebssystem - welches auf Deinem PC installiert ist - kein passender Treiber für den USB-SCSI-Adapter zur Verfügung stehen, wirst Du auch keine Chance haben, eine Verbindung zum MP88-W herzustellen.

- Sollte im Lieferumfang des USB-SCSI-Adapters eine Treiber-CD enthalten sein, solltest Du trotzdem auf der Internet-Seite des Herstellers noch nachschauen, ob es zwischenzeitlich bereits aktuellere Treiber gibt (denn die Treiber auf einer CD sind meistens veraltet).

- Falls im Lieferumfang auch ein SCSI-Kabel enthalten ist, überprüfe bitte vorab, ob es sich hierbei um das korrekte SCSI-Kabel handelt (denn es gibt sehr unterschiedliche SCSI-Stecker).
Vergleich deshalb bitte vorab, ob das im Lieferumfang enthaltene SCSI-Kabel auch wirklich an den SCSI-Anschluss des MP88-W passt!!

Ach ja - noch was. Wenn Du einen USB-SCSI-Adapter gekauft und dann auch die Treiber-Installation am PC vorgenommen hast, dann musst Du folgendermassen vorgehen, um eine Verbindung zum MP88-W zu bekommen:

- PC und MIDITEMP sind beide ausgeschaltet
- Verbinde PC und MIDITEMP mit dem SCSI-Kabel
- Schalte dann ZUERST das Miditemp ein und warte, bis dieses komplett hochgefahren ist
- Erst DANN schaltest Du den PC ein
- Da das Miditemp zum ersten Mal mit dem PC verbunden wurde, wird der PC (nachdem er komplett hochgefahren ist) eine Meldung anzeigen. Hierbei verlangt er einen Treiber, weil er eine neue Hardware gefunden hat (in diesem Fall also das Miditemp).
- Die Meldung am PC kannst Du jedoch ignorieren,
denn für das Miditemp muss keine Treiber installiert werden. Klick also die Meldung einfach weg.
- Wenn Du dann im "Windows-Explorer" bzw. "Arbeitsplatz" nachschaust, müsste dort das Miditemp mit einem Laufwerksbuchstaben angezeigt werden (sollte die Miditemp-Festplatte mehrere Partitionen haben, werden auch mehrere Miditemp-Laufwerke im "Windows-Explorer" bzw. "Arbeitsplatz" vorhanden sein).
- Somit hast Du nun über den PC Zugriff auf die Miditemp-Festplatte

WICHTIG:
- Solange das Miditemp mit dem PC verbunden ist, solltest Du nur am PC arbeiten (also, nicht noch gleichzeitig am Miditemp)
- Sobald Du Deine Arbeiten erledigt hast und die PC-/Miditemp-Verbindung nicht mehr benötigst, fahr ZUERST den PC heruntern und schalte DANN das Miditemp aus (also, umgekehrte Reihenfolge, wie beim Starten).
- Sind beide Geräte aus, kannst Du das SCSI-Kabel entfernen.

Ich hoffe, ich konnte Dir mit diesen Infos weiterhelfen.

Viele Grüße

Regina
Administrator
Mazur
13 Beiträge
Am 18.01.2013 um 19:31 Uhr
Seit kurzen Zeit habe ich einen Miditepm MP-88W gekauft. Am Anfang habe ich mit der Bedienung riesen Probleme gehabt.Kann mir jemand sagen, wo kann ich USB-SCSI-DB25 Schnittstelle bekomen.Ich möchte Midis-feile direckt von PC auf dem Miditemp Festplatte übertragen und speichen
Fa. miditool | Sportplatzstraße 13 | D-87784 Westerheim | Telefon: +49 (0) 83 36 - 92 50 | Telefax: +49 (0) 83 36 - 95 25 || Impressum