Schubert K
97 Beiträge
Am 15.03.2018 um 20:38 Uhr
Hallo Pasquale,

Der rasante digitale Wandel verändert unser Leben, wie seinerzeit die Industrialisierung im ausgehenden 18. Jahrhundert.

Künstliche Intelligenz und die Automatisierung ganzer Produktionsprozesse wird in Zukunft die Arbeit der Menschen nachhaltig bestimmen.

Digital 4.0 heißt das Zauberwort der Zeit, welches den Umbruch beschreibt.

Im Bereich Entertainment werden seit geraumer Zeit viele Software Lösungen angeboten, angefangen von simplen MP3 Playern bis hin zu komplexen Allround Systemen.

Für den professionellen Musiker kein leichtes Unterfangen das richtige System zu finden, um den spezifischen Wünschen und Anforderungen des Publikums gerecht zu werden.

Mit der MultiPerformer Software kurz MPS genannt und dem Tool MPS View ist es der Firma Miditool gelungen nahezu alle Komponenten, die für eine gelungene Bühnenshow in der heutigen Zeit unabdingbar sind in einem Paket zu vereinen.

Die Wiedergabe von Midifiles und Multi Audio Files mit integrierter Textautomation sowie die Möglichkeit diese zu editieren, die Steuerung externer Geräte wie etwa digitale Mischpulte, eine songspezifisch automatisierte Lightshow oder die Darstellung unterschiedlicher Texte bzw. Noten auf Windows Tablets mit der MPS View sind nur einige Highlights welche diese Software in sich vereint.

Mit der MPS wird Entertainment 4.0 auch für Bands, Alleinunterhalter und Entertainer realisierbar.

Selbstverständlich sollte jeder für sich entscheiden welches Hard- und Software System auf der Bühne eingesetzt wird.
Für mich persönlich gibt es zurzeit allerdings kein besseres und flexibleres System on Stage als genau dieses Softwarepaket (seit Mai 2013 im Einsatz).

Die nachfolgend angeführten vertieften Beiträge im Forum unter dem Reiter MP-S (MultiPerformer Software) verweisen auf die vielfältigen Möglichkeiten, diese Software im Bühnen Alltag zu handlen.

MP-S -- ALL IN ONE ENTERTAINER SET
MP-S -- ENTERTAINER SET -- SPECIALS -
MP-S -- FAQ -- SPECIALS - II
MP-S -- POWER-RACK-PC & STAGE-PC KOMPLETTSYSTEME
MP-S -- SUPPORT & PRODUKT NEWS
MP-S -- VIRTUELLE MATRIX & MULTI CHANNEL ROUTING
MP-S -- AUDIOFILES INDIVIDUALISIEREN & EDITIEREN
Herbert S
4 Beiträge
Am 12.03.2018 um 23:00 Uhr
Hallo Pasquale,
mit Interesse habe ich deine Frage hier im MPS Forum gelesen.
Ich möchte mal kurz von meinen Erfahrungen mit der MPS berichten, in der Hoffnung, dass du aus meiner Arbeitsweise als Alleinunterhalter oder auch in einer Band mit Bläser etwas für deine Arbeitsweise ableiten kannst.

Ich benutze die MPS nun schon seit mehreren Jahren auf der Bühne. Für mich stellt die MPS eine unschätzbare Hilfe für die Liveperformance als Alleinunterhalter, aber auch im Zusammenspiel mit mehreren Bandkollegen dar. Dabei ist der Funktionsumfang der MPS- Software so flexibel, dass jede nur erdenkliche Bühnensituation abgebildet werden kann.

Bei mir steuert die MPS mein Yamaha Digitalmischpult, Yamaha GENOS, ebenso für jeden Titel angepasste Lightshow meiner angeschlossenen Leuchtmittel. Parallel dazu liefert die MPS das erforderliche Notenmaterial für meinen in der Band spielenden Saxophonist. Ebenso spiele ich zu manchen Titeln Gitarre. Auch das Gitarren Effektgerät (Boss GT-100) wird durch die MPS gesteuert. Mehr Automation geht nicht. Die Möglichkeit Titel in unzählige Set’s zusammen zu stellen machen ein völlig entspanntes Spielen auf der Bühne möglich. Und das alles ohne ein Schaltbefehl in ein Midifile schreiben zu müssen.
Ich verwende ausschließlich 8 Spur Audiofiles die in Sync mit einem Midifile noch einen externen Vocalisten steuert.

Du siehst ich gerate schon ins Schwärmen für diese Software, ist aber bei diesem fantastischen Funktionsumfang nicht verwunderlich.
Natürlich kommt es darauf an, was du mit der Software erreichen willst.

Ich habe mir auch deine benutze Software mal angeschaut. Von diesen habe ich noch nie was gehört. Sorry . Auch scheint mir das CharlieLab Megabite One schon ein wenig in die Jahre gekommen zu sein.

Ich würde dir zu einem modernen Tablett mit Win 10 und MPS raten und du wirst glücklich.
Allerdings wie immer im Leben, ohne Fleiß keinen Preis. Ein wenig Einarbeitung muss schon sein.
Die neuste Entwicklung aus dem Hause Miditools ist die Bereitstellung von Texten in der MPSView. Was hier in Verbindung mit der MPS möglich ist, sprengt den Rahmen dieses Treat Ich sage nur Wahnsinn…

Auch ist der Service einer Software nicht zu verachten. Service wird bei der MPS groß geschrieben.

So jetzt ist das doch ein wenig länger geworden. Man möge mir verzeihen.

I Love MPS & MPSView
Gruß Herbert
Regina
103 Beiträge
Am 12.03.2018 um 19:42 Uhr
Hallo Pasquale,

recht herzlichen Dank für Deinen Eintrag in unserem Forum.

Leider kann ich Dir bei Deiner Frage nicht wirklich weiterhelfen. Denn beide Programme (CharlieLab und auch Karaoke 5) kenne ich ausschließlich nur vom "hören sagen" und hab mich damit ehrlich gesagt auch noch nie damit beschäftigt.

Bzgl. "Karaoke 5" hab ich vorhin mal schnell gegoogelt und mich ein bißchen reingelesen.
Soweit ich diese Software (aufgrund meines reinlesens) beurteilen kann, handelt es sich bei dieser Software wirklich ausschließlich um eine KARAOKE-Software und nicht um eine professionelle Bühnensoftware (so wie die MPS).

Wenn ich die Beschreibung von "Karaoke 5" richtig verstanden habe, kann man bei der kostenlosen Version auch nicht alle Formate abspielen. Dies ist dann nur bei der kostenpflichtigen Version möglich.

Zudem steht auch in der Beschreibung nirgends, dass man mit "Karaoke 5" MEHRSPUR-Audio-Files abspielen lassen kann (sondern nur 1-Spur Audio-Files bzw. Midifiles). Auch das Steuern von externem Musik-Equipment wird in der Beschreibung von "Karaoke 5" nicht erwähnt (was ja bei der MPS ohne weiteres auch möglich ist).

Also wie gesagt - soweit ich es beurteilen kann, ist "Karaoke 5" wirklich "nur" eine ganz normale Karaoke-Software und kann somit mit der MPS überhaupt nicht verglichen werden.

Mir liegt es natürlich fern, "Karaoke 5" schlechtzureden. Das wäre wirklich nicht meine Absicht.

Ganz im Gegenteil. Das Programm ist sehr wahrscheinlich sicherlich nicht schlecht. Aber es kommt halt immer darauf an, was der USER benötigt.

Möchte man also beispielsweise "nur" 1-Spur Audio-Files bzw. Midifiles abspielen lassen, ist "Karaoke 5" sehr wahrscheinlich gar nicht schlecht (wie gesagt - das kann ich wirklich nicht beurteilen).

Möchte man jedoch MEHRSPUR Audio-Files abspielen lassen und/oder externes Equipment über eine Software steuern, würde ich Dir auf jedenfall die MPS empfehlen.

Da die Entscheidung - welche Software man benötigt - also wirklich (wie oben schon geschrieben) vom USER abhängt, würde ich Dir vorschlagen, dass Du Dir einfach mal die kostenlose Version von "Karaoke 5" installierst und zudem auch die DEMO-Version der MPS (eine kostenlose DEMO-Version der MPS findest Du auf unsere Internetseite www.miditemp-software.de).

Somit hättest Du auf jedenfall schon mal die Möglichkeit, beide Programme miteinander zu vergleichen und kannst dann entscheiden, ob Dir "Karaoke 5" ausreicht, oder ob Du wirklich den enormen Funktionsumfang der MPS haben möchtest.

Ich hoffe, ich konnte Dir damit ein klein wenig weiterhelfen.

Viele Grüße
Regina
-------------------
miditool-Support
Pasquale
1 Beitrag
Am 11.03.2018 um 15:08 Uhr
Hallo,da Ich jahrelang mid dem Midifileplayer CharlieLab Megabite One Live gespielt habe,wollte Ich wissen ob Ihr Erfahrungen gemacht habt zb mit Karaoke 5 und MPS.
Danke!
Fa. miditool | Sportplatzstraße 13 | D-87784 Westerheim | Telefon: +49 (0) 83 36 - 92 50 | Telefax: +49 (0) 83 36 - 95 25 || Impressum || AGB || Datenschutz ||